Neuer diakonischer Träger in Zwickau

so
  • Artikel empfehlen:
V.l.: Superintendent Harald Pepel, Stiftungsvorständin Gabriele Floßmann, Stiftungsvorstand Dr. Andreas Seidel © Trommer/Stadtmission Zwickau

Zum 1.1.2023 entsteht ein neuer gemeinnütziger Träger sozialer Arbeit im Landkreis Zwickau, die Diakonie Westsachsen. Die darin organisierten Einrichtungen und Dienste gehören seit vielen Jahren zum festen System sozialer Dienstleistungen und Angebote in der Region. Der Stadtmission Zwickau e.V., die Diakoniewerk Westsachsen gGmbH und das Diakonische Werk Glauchau e.V. übertragen alle ihre Einrichtungen und Dienste zu dem oben genannten Zeitpunkt in den neuen Träger, mit der juristischen Form einer Stiftung bürgerlichen Rechts. Darüber wurde am Freitag auf einer Pressekonferenz informiert.

Die Stiftung besteht demnach aus zwei Organen, dem Vorstand (operatives Geschäft) und dem Kuratorium (Aufsichtsgremium). Sie sichere die Basis für eine zukunftsfähige Diakonie, die regional verankert, soziale Leistungen aus einer Hand in besonderer Weise anbiete.

Die stiftenden Vereine Stadtmission Zwickau e.V. und Diakonisches Werk Glauchau e.V. werden sich im Laufe des Jahres 2023 zu einem einzigen Stifter vereinen und fördern zukünftig die diakonische Arbeit im Kirchenbezirk und Landkreis Zwickau. Die Diakonie Westsachsen ist Teil der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens.

Die Leitung haben zwei Stiftungsvorstände, Gabriele Floßmann und Andreas Seidel. Beide sind bereits jetzt in geschäftsführenden Funktionen und als Vorstände für die aktuell noch bestehenden Trägervereine und die gemeinnützige GmbH tätig.

„Auch die Kirche ist im Wandel und organisiert sich neu. Mit der Verschmelzung der Stiftervereine bekommen wir wieder eine klare Struktur, in der die regionale Zuständigkeit der diakonischen Arbeit im Kirchenbezirk nahezu identisch ist mit den kommunalen Grenzen des Landkreises. Das macht Vieles leichter" erklärte Superintendent, Harald Pepel.

„Diese Zusammenführung vereint gesunde Unternehmen und schafft damit auf besondere Weise Potenziale für den Zweck unseres Daseins – Menschen in allen Lebenslagen zu Seite zu stehen. Wir sind überzeugt, als kompakter Träger dieser Größe können wir die aktuellen und zukünftigen Hausforderungen wirtschaftlich wie gesellschaftlich meistern. Wir sichern damit auch den Lebensunterhalt einer nicht unerheblichen Zahl von Menschen“, so Stiftungsvorstand Andreas Seidel.

Die Diakonie Westsachsen wird mit über 1.600 Mitarbeitenden im Haupt- und Ehrenamt sowie ca. 800 Beschäftigten in den Werkstätten für angepasste Arbeit zu einem der größten Arbeitgeber in der Region. In 60 Einrichtungen und Diensten in städtischen wie auch ländlichen Gebieten werden zahlreiche Angebote gemacht. Der Geschäftssitz der Diakonie Westsachsen befindet sich innerhalb des sozialdiakonischen Zentrums, Lothar-Streit-Straße 22 in Zwickau.

Zum Start der Diakonie Westsachsen wird es eine Tour durch den Landkreis Zwickau geben. Mitarbeitende werden in 13 Etappen und 111 km von Einrichtung zu Einrichtung mit Tandem unterwegs sein. Die Tour startet am 19. September in Zwickau, verläuft über Lichtentanne, Werdau, Crimmitschau, Meerane, Waldenburg, Hohenstein-Ernstthal, St. Egidien, Glauchau, Mülsen zurück nach Zwickau.

Neue Stellenanzeigen

aktuelle Buchwerbung EVA

Cover FamilienSonntag 4-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Schwarzenberg
  • Familiengottesdienst
  • Emmauskirche Neuwelt
  • , – Dresden
  • Gottesdienst mit Abendmahl
  • Apostelkirche Trachau
  • , – Belgershain
  • Faschingsgottesdienst
  • Kirche Köhra
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Schon mal vormerken: Dresdner Kirchen laden für den 14. Februar Verliebte und Paare zu Andachten ein. Willkommen se… https://t.co/ejER63gxRQ
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sigrun #Zemmrich möchte neugierig machen auf die 60 Kirchen d. Region #Löbau-#Zittau. Seit September 2022 ist d. 62… https://t.co/4obK3arZcc
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Bundespräsident #Steinmeier hat seinen Amtsvorgänger #Gauck als Mutmacher gewürdigt. Gauck habe während seiner Amts… https://t.co/4Rp25NUE3D
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Ein neues Buch erinnert an »500 Jahre #Taucherfriedhof Bautzen« – 1523 wurde er angelegt – viele Prominente fanden… https://t.co/vf6hLR1ePJ
vor 2 Tagen

Jubiläum