0

»Nichts braucht unsere Welt mehr als das Evangelium«

Mandy Weigel
  • Artikel empfehlen:
  • Gemeindebibeltag Glauchau

    Gemeindebibeltag Glauchau © Mandy Weigel

  • Thomas Scheffler und Ralf Gotter (r.) - links Gebärdensprachdolmetscherinnen

    Thomas Scheffler und Ralf Gotter (r.) – links Gebärdensprachdolmetscherinnen © Mandy Weigel

  • © Mandy Weigel

  • Mittagspause in der Sonne

    Mittagspause in der Sonne © Mandy Weigel

  • Mittagspause in der Sonne

    Mittagspause in der Sonne © Mandy Weigel

Obwohl Albert Einstein Jude war, habe er Jesus Christus verehrt. »Es gibt einen, der Hoffnung macht«, zitiert ihn der Theologe und frühere Präses der Ev. Gnaudauer Gemeinschaftsverbandes Christoph Morgner aus Hannover. Er ist der erste Redner beim diesjährigen Gemeindebibeltag in Glauchau am 31. Oktober. Er spricht über den Römerbrief 1, Vers 16 und 17, in dem auch Paulus stolz auf Jesus ist. Er erscheint ihm als helles Licht.

»Jesus steht heute nicht sehr hoch im Kurs«, bedauert Christoph Morgner. Die Leute glauben an alles mögliche – an die Sterne oder auch an Elfen. Und er erzählt die Geschichte aus seiner Heimat Niedersachsen, wo mithilfe einer Elfenexpertin versucht wurde, die tödlichen Unfälle auf der A2 zu verhindert. Vergeblich. Traurig findet das der 76-Jährige gebürtige Zwickauer, weil das Thema sehr ernsthaft behandelt wurde und nicht unter der Rubrik »Kurioses« oder »Witz der Woche« landete. Dabei wäre das doch ganz einfach: »Es gibt nichts besseres als Jesus. Da sind wir gefordert.« Und er ermutigt die rund 2500 Zuhörer, sich dieser Aufgabe zu widmen.  Dabei soll das Bekennen zu Gott Freude sein und nicht Zwang. Es gehe nicht darum, »immer einen Bibelspruch abzulassen«. »Jeder soll von Jesus hören und das so, dass man ihn nicht mehr vergisst.« Das sei die zentrale Aufgabe von Gemeinden.

Auch Thomas Scheffler, ist Pastor der HERR-Berge, eines Senioren-, Familien- und Behindertenzentrums der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinden in Zschorlau (OT Burkhardtsgrün) spach im zweiten Teil zum Bibeltext Römer 2, Vers 1–4, über die Aufgaben von Christen. Das eine ist es, das Werk Gottes anzunehmen, das andere »das unsrige zu tun«. Er sieht Christen in der Pflicht, sein Werk und seine Liebe weiterzugeben.

Zum 20. Bestehen des Gemeindebibeltages kamen die Besucher wieder aus ganz Sachsen - die meisten aus dem Erzgebirge und Vogtland. Parallel zu den Vorträgen für Erwachsene fand ein Kinder- und ein Jugendbibeltag in den benachbarten Räumen statt. Die Musik gestalteten u.a. Bläser unter der Leitung von KMD Roland Gruschwitz. Die Stimmung war familiär und freundlich. In der Mittagspause wurde sich an zahlreichen Informationsständen informiert, es gab auch Seelsorge-Angebote. Viele Gäste kommen regelmäßig, um Freunde zu treffen und sich intensiv mit Bibelworten zu beschäftigen.

Mitorganisator Ralf Gotter ist dankbar für die gute Resonanz. Er wünscht sich, dass die Besucher Hoffnung und Trost erhalten, dass sie die Gemeinschaft stärkt. Das Kerngeschäft der Kirche bleibe die Verkündigung des Evangeliums. »So viele Menschen kennen Jesus Christus nicht. Wir beten, dass Menschen zu Jesus finden, dass es Versöhnung miteinander gibt«, so Gotter auch in Hinblick »auf die Probleme in Chemnitz«. Ein Teil der Kollekte soll deshalb nach Chemnitz zur Heilsarmeee gehen.

Mehr dazu im nächsten SONNTAG.

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Vesper mit Musik
  • Ev.-Luth. St.-Jakobi-Kirche
  • , – Dresden
  • Orgel Punkt Drei
  • Kreuzkirche
  • , – Leipzig
  • Orgel-Punkt-Zwölf
  • Peterskirche
Audio-Podcast

Medienbischof der EKD und Kirchenpräsident der EKHN, Dr. Volker Jung, besuchte auf Einladung des EMVD die Frankfurter Buchmesse 2018. Er stellte sein neues Buch »Digital Mensch bleiben« vor.

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Keine Gleichgültigkeit gegenüber anderen akzeptieren: Landesbischof Carsten #Rentzing ruft zu einer neuen »Kultur d… https://t.co/y8g7VXWhJj
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Bischöfin #Junkermann ruft Kirchgemeinden und Mitarbeiter auf, sich mehr Zeit für geistliche und inhaltliche Themen… https://t.co/utCeEKkLH8
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Neue/r Kollege/Kollegin gesucht. Unser Team mit Sitz in Leipzig freut sich auf Bewerber: https://t.co/CCAggYRvwn… https://t.co/CCAggYRvwn…
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Besinnung und #Neuorientierung: Am Buß- und Bettag laden morgen in Sachsen Kirchgemeinden zu Gottesdiensten und Ko… https://t.co/tFDYjgY8yn
gestern