0

Petition: Rentzing soll Bischof bleiben

Anonyme Online-Petition fordert den Verbleib von Landesbischof Carsten Rentzing in seinem Amt – trotz seines angebotenen Rücktritts
Uwe Naumann
  • Artikel empfehlen:
Landesbischof Carsten Rentzing hat am 11. Oktober seinen Rücktritt angeboten. Nun fordert eine Petition an das Landeskirchenamt, dass er im Amt bleiben soll. © Steffen Giersch

Der sächsische Landesbischof Carsten Rentzing soll im Amt bleiben. Dazu ruft eine an das Landeskirchenamt in Dresden gerichtete Online-Petition auf der Plattform CitizenGo auf. Am 11. Oktober hatte Rentzing mitgeteilt, dass er sein Amt zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verfügung stelle. Vorausgegangen war eine Sitzung der Kirchenleitung, in der der 52-jährige Landesbischof mit seinen öffentlich vorher unbekannten Schriften aus den Jahren 1989 bis 1992 konfrontiert wurde. Das Landeskirchenamt stuft diese Texte als »elitär, in Teilen nationalistisch und demokratiefeindlich« ein, erklärte es. »Sie sind aus damaliger und aus heutiger Sicht unvertretbar.«

Schon voher war bekannt geworden, dass Carsten Rentzing seit Studentenzeiten bis heute Mitglied in einer schlagenden Landsmannschaft ist. Eine von Leipziger Christen initiierte Petition forderte daraufhin vom Landesbischof unter anderem eine Distanzierung davon sowie von »allen nationalen, antidemokratischen und menschenfeindlichen Ideologien«.

Die neue Online-Petition, deren Urheber anonym sind, wurde auf einer Plattform gestartet, die bekannt ist für ihre konservativen Petitionen von Abtreibungsgegnern und gegen die Gleichstellung von Homosexuellen. Die Petition fordert nun »die zuständigen Gremien der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Sachsens auf, zum brüderlichen Gespräch mit ihrem Landesbischof zurückzukehren und alle öffentlichen Distanzierungen zu unterlassen«. Weiter heißt es: »Nachdem die Haltlosigkeit der Vorwürfe gegen Bischof Rentzing erwiesen ist, muss nun alles darangesetzt werden, die vertrauensvolle Basis für eine künftige Zusammenarbeit mit Dr. Carsten Rentzing im Amt des Landesbischofs wiederherzustellen.« Die Landeskirche befinde sich hier in einer Bringschuld, heißt es in der Petition. 

Wie das Landeskirchenamt mitteilte, werde die Kirchenleitung am Montag zu einer neuen Sitzung zusammenkommen. Dann werde über das Rücktrittsgesuch von Carsten Rentzing beraten.

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Limbach-Oberfrohna
  • Musik im Gottesdienst
  • Johanniskirche Rußdorf
  • , – Dresden
  • Gottesdienst
  • Frauenkirche
  • , – Leipzig
  • Predigtgottesdienst
  • Kirche Sommerfeld
Audio-Podcast

Der Medienbischof der EKD und Kirchenpräsident der EKHN, Dr. Volker Jung, besuchte auf Einladung des Evangelischen Medienverbandes in Deutschland (EMVD) die Frankfurter Buchmesse 2019

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Archiv der Landeskirche ist zu klein geplant. Erweiterung soll 6 Mio. Euro kosten. Synode diskutiert in erster Bera… https://t.co/cZIIOUd5X7
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Mitgliederentwicklung - eine Herausforderung für die Landeskirche https://t.co/Q9vjw5PiSR #evlks #synode #evangelisch
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Hier können Sie die Rede Carsten Rentzings beim MDR nachhören https://t.co/cV41eYIN4C #rentzing #verabschiedung #synode #evlks
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
@KerstinGoepfert @epdOst @evlks https://t.co/eM5eYqdWIG hier nochmal, vielleicht fehlte ein Zeichen
gestern