2

Thüringens Altbischof Kähler würdigt Vorgänger Leich

epd
  • Artikel empfehlen:
Thüringens Altbischof Werner Leich
© Foto: S. Giersch

Die "entschiedene Klarheit und erkennbare Aufrichtigkeit" von Thüringens Altbischof Werner Leich hat sein Amtsnachfolger Christoph Kähler gewürdigt. Diese Eigenschaften hätten ihm viel Vertrauen eingetragen, schrieb Kähler zu Leichs 90. Geburtstag in einem Gastbeitrag für die in Weimar erscheinende "Thüringische Landeszeitung".

"Die Liste sowohl seiner Aufgaben und Ämter als auch der Auszeichnungen ist lang. Es war jedoch nicht selbstverständlich, dass die Vertreter der evangelischen Kirchen in der DDR ihn 1986 zu ihrem Sprecher wählten", erinnerte Kähler. Thüringer Vertreter hätten den Zusammenhalt der acht Landeskirchen zeitweilig gefährdet, aber Leich sei es gelungen, das verlorene Vertrauen wiederzugewinnen.

Es sei mutig von Leich gewesen, die von den DDR-Funktionären missbrauchte Formel von der "Kirche im Sozialismus" als Sprecher der evangelischen Christen aufzukündigen und einen Sozialismus mit menschlichem Antlitz zu fordern – was Erich Honecker zu einem wütenden Angriff in einer öffentlichen Rede veranlasst habe.

"Werner Leich konnte in der Politik und in der Kirche so sichtbar wirken und Orientierung geben, weil er selbst eine große Selbstdisziplin übt. Die aber hat eine tiefe Wurzel: Er hat gelernt, in Krisen sein Gottvertrauen zu bewahren und den Glauben in guten wie in bösen Tagen zu praktizieren", schrieb Kähler. Menschliches Versagen von Mitarbeitern konnte und könne er unmissverständlich benennen, "aber auch ehrlichen Herzens vergeben".

Leich vollendet am Dienstag in Eisenach sein 90. Lebensjahr. Der promovierte Theologe stand von 1978 bis zu seinem Ruhestand 1992 knapp 14 Jahre an der Spitze der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen. Von 1983 bis 1986 war er zudem Leitender Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche (VELK) in der DDR und anschließend bis zur Auflösung des DDR-Kirchenbundes 1991 Vorsitzender der Konferenz der Evangelischen Kirchenleitungen.

Als Vorsitzender des Luther-Komitees der evangelischen Kirchen war er ab Anfang 1980 mitverantwortlich für die kirchlichen Veranstaltungen zum 500. Geburtstag des Reformators 1983 in der DDR. Christoph Kähler war von 2001 bis 2008 Landesbischof in Thüringen.

Diskutieren Sie mit

2 Lesermeinungen zu Thüringens Altbischof Kähler würdigt Vorgänger Leich
Beobachter schreibt:
31. Januar 2017, 18:05

Ja, so war "unser" Bischof!
Wo gibt es heute noch solche Hirtrn, zu denen man aufschauen kann?
Ich bin überzeugt, Bischof Leich hätte sein Kreuz auf sich genommen und nicht einfach abgelegt, wie es heute üblich ist!

manuel schreibt:
01. Februar 2017, 8:20

Lieber "Sonntag" - wichtiger als der Gewürdigte ist wohl der Würdigende. Anders kann ich mir nicht erklären, dass zum 90. Geburtstag von Landesbischof Leich kein Foto des Jubilars, sondern eines des Laudators, Landesbischof Kähler, veröffentlicht wird. Sehr sonderbar. Woran das wohl liegen mag. Wenn bei uns in den Zeitungen über ein seltenes Jubiläum berichtet wird, sieht man nach wie vor Fotos der Jubilare....
Ob Sie, lieber Sonntag, dazu was sagen könnten - möglicherweise sogar in der Print-Ausgabe? Ich werde nachsehen.....

Tageslosung

Du unser Gott, du großer Gott, mächtig und schrecklich, der du Bund und Treue hältst, achte nicht gering all das Elend, das uns getroffen hat.

(Nehemia 9,32)

Bartimäus schrie: Du Sohn Davids, erbarme dich meiner! Und Jesus blieb stehen und sprach: Ruft ihn her! Und sie riefen den Blinden und sprachen zu ihm: Sei getrost, steh auf! Er ruft dich!

(Markus 10,48-49)

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Vortrag und Gespräch
  • Villa Esche
  • , – Großenhain
  • Festvortrag
  • Diakonische Werkstätten
  • , – Leipzig
  • Vortrag und Gespräch
  • Offener Seniorentreff der ökumenischen Sozialstation
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sachsens Bischof #Rentzing mahnt angesichts des Wahlergebnisses zu Dialog der Parteien https://t.co/GZ9CWH1gz0
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Frank #Manneschmidt wird neuer #Superintendent in #Chemnitz – der Wahl gingen heftige Diskussionen voraus https://t.co/AK5aSx0D5O
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sachsens Bischof #Rentzing wirbt zum bevorstehenden Jüdischen #Neujahrsfest für christlich-jüdischen Dialog https://t.co/TNsxoq6Rns
vor 6 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Der Dresdner #Kreuzchor hat einen neuen Chordirigenten: Wolfgang Behrend folgt auf Peter Kopp https://t.co/SmBVlxyCkO @Kreuzchor_News
vor 6 Tagen