Zwei Sächsinnen an die Spitze des ÖRK gewählt

(so)
  • Artikel empfehlen:
Dr. Lubina Mahling aus Königswartha (l.) und Megan Louis Schuster aus Dresden sind an die Spitze des Ökumenischen Rates der Kirchen gewählt worden. @evlks
Dr. Lubina Mahling aus Königswartha (l.) und Megan Louis Schuster aus Dresden sind an die Spitze des Ökumenischen Rates der Kirchen gewählt worden. © EVLKS

»Mit Freude und Überraschung wurde in der sächsischen Landeskirche die Nachricht aus Karlsruhe aufgenommen, dass die zwei sächsischen Delegierten der Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), Megan Louis Schuster aus Dresden und Dr. Lubina Mahling aus Königswartha, am 6. September 2022 in den Zentralausschuss des ÖRK gewählt wurden«, das teilte das Landeskirchenamt in Dresden mit. Von der Vollversammlung waren zuvor aus den EKD-Kirchen fünf Mitglieder aus den Reihen der 800 Delegierten nominiert worden.

Landesbischof Tobias Bilz gratulierte den beiden Frauen und wünschte Ihnen Gottes Segen für die Arbeit im Zentralausschuss des ÖRK: »Ich freue mich riesig, dass gleich zwei sächsische Frauen das Vertrauen der Vollversammlung des ÖRK gewinnen konnten und in das höchste Leitungsgremium des ÖRK gewählt wurden. Ich wünsche Ihnen Gottes Segen für alle Entscheidungen, die sie gemeinsam mit Christen aus der ganzen Welt dort treffen werden.« Er freue sich auf Impulse und Inspirationen, die beide aus der Arbeit im ÖRK in die sächsische Landeskirche einbringen könnten. »Es ist wichtig, dass wir von anderen Christen auf der Welt hören, ihre Situation kennenlernen und von ihnen lernen«, so Landesbischof Tobias Bilz. Umgekehrt könnten die beiden Frauen aus Sachsen auch ihre Erfahrungen als Christinnen in Ostdeutschland in dieses weltweit bedeutende Gremium einbringen.

Der Zentralausschuss ist das höchste Leitungsgremium des Ökumenischen Rates der Kirchen zwischen den Vollversammlungen und tagt alle 2 Jahre. Er führt die von der Vollversammlung angenommenen Richtlinien aus, beaufsichtigt den Haushalt des Rates und leitet die Programmarbeit an. Im gehören 150 Personen aus der Weltgemeinschaft der rund 350 Mitgliedskirchen mit über 580 Millionen Christen an. Neben den beiden sächsischen Frauen wurde aus der Delegation der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) eine weitere Delegierte aus der mitteldeutschen Kirche sowie Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (Bayern) und die Auslandsbischöfin der EKD, Bischöfin Petra Bosse-Huber, in den Zentralausschuss des ÖRK gewählt.

Zur Vollversammlung des ÖRK:

Die Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen tagt vom 31. August bis zum 8. September in Karlsruhe. Die sächsische Landeskirche hatte die Dresdner Studentin Megan Louis Schuster und Dr. Lubina Mahling, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sorbischen Institut in Bautzen, als Delegierte zur Vollversammlung des ÖRK entsendet. Megan Louis Schuster (23) gehört als jüngste deutsche Delegierte zu den Jugenddelegierten, die bereits am 26. August zu einem Vortreffen zusammengekommen waren. Die Sorbin Dr. Lubina Mahling war zum Vortreffen der Teilnehmenden aus ethnischen Minderheiten seit 28. August in Karlsruhe.

Neue Stellenanzeigen

aktuelle Buchwerbung EVA

Cover FamilienSonntag 4-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Schwarzenberg
  • Familiengottesdienst
  • Emmauskirche Neuwelt
  • , – Dresden
  • Gottesdienst mit Abendmahl
  • Apostelkirche Trachau
  • , – Belgershain
  • Faschingsgottesdienst
  • Kirche Köhra
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Schon mal vormerken: Dresdner Kirchen laden für den 14. Februar Verliebte und Paare zu Andachten ein. Willkommen se… https://t.co/ejER63gxRQ
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sigrun #Zemmrich möchte neugierig machen auf die 60 Kirchen d. Region #Löbau-#Zittau. Seit September 2022 ist d. 62… https://t.co/4obK3arZcc
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Bundespräsident #Steinmeier hat seinen Amtsvorgänger #Gauck als Mutmacher gewürdigt. Gauck habe während seiner Amts… https://t.co/4Rp25NUE3D
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Ein neues Buch erinnert an »500 Jahre #Taucherfriedhof Bautzen« – 1523 wurde er angelegt – viele Prominente fanden… https://t.co/vf6hLR1ePJ
vor 2 Tagen

Jubiläum