1

Zwickau erinnert an NSU-Täter

epd
  • Artikel empfehlen:
Gedenken
© Maren Beßler/pixelio.de

Wenige Stunden vor der Urteilsverkündung am Münchner Oberlandesgericht ist im sächsischen Zwickau an die Opfer der Terrorgruppe »Nationalsozialistischer Untergrund« (NSU) erinnert worden. Bei einer Gedenkveranstaltung am Dienstagabend auf dem Hauptmarkt wurden die Namen und Lebensdaten der zehn Opfer verlesen. Zudem erinnerte eine Kunstinstallation des Münsteraners Thomas Nufer an die Todesopfer. Gezeigt wurden Portraits der zehn Opfer. In Zwickau hatte sich das Trio jahrelang versteckt.

Bei dem Gedenken waren rote Kerzen an Passanten verteilt worden. Sie sollten an das vergossene Blut erinnern. Im NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht München soll nach fünf Jahren am Mittwoch das Urteil fallen.

Der NSU-Mordserie um die mutmaßlichen Täter Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe fielen zwischen den Jahren 2000 und 2007 vermutlich neun Menschen mit Migrationshintergrund und eine Polizistin zum Opfer. Zschäpe steht als einzige Überlebende des Trios seit 2013 vor Gericht.

Ihr wird Mittäterschaft an sämtlichen Verbrechen vorgeworfen – dazu gehören auch ein Sprengstoffanschlag sowie ein Nagelbomben-Attentat in Köln und 15 bewaffnete Raubüberfälle. Die Ermittler hatten jahrelang einen rechtsextremistischen Hintergrund der Taten ausgeschlossen. Böhnhardt und Mundlos begingen laut Bundesanwaltschaft im November 2011 in Eisenach Selbstmord.

Zur Urteilsverkündung am Mittwoch haben bundesweit Initiativen der Zivilgesellschaft Aktionen angekündigt, darunter auch in Leipzig und Halle. Aus Zwickau, wo das NSU-Trio zuletzt lebte, sollen elf Gedenkbänke nach München gebracht werden. Zehn von ihnen erinnern an die namentlich bekannten Opfer, eine Bank steht für weitere mutmaßliche Opfer.

Die Gedenkbänke mit persönlichen Angaben der Getöteten werden zu bestimmten Anlässen in Zwickau als Mahnmal aufgestellt. Das Wohnhaus, in dem das Trio zuletzt versteckt lebte, wurde abgerissen.

In Zwickau ist zum Zeitpunkt der Urteilsverkündung eine Sprühaktion geplant, wie der Vorbereitungskreis mitteilte. Dabei würden Orte mit NSU-Bezug markiert. Organisiert werden die Aktionen unter anderem vom Soziokulturellen Zentrum der Zwickauer Region, dem Theater Plauen-Zwickau, dem Bündnis für Demokratie und Toleranz und dem Kulturbüro Sachsen.

Internet
www.alter-gasometer.de
www.offener-prozess.de

Diskutieren Sie mit

1 Lesermeinungen zu Zwickau erinnert an NSU-Täter
Gert Flessing schreibt:
11. Juli 2018, 21:34

"Sprühaktionen"? Haben wir nicht schon genügend "Graffitikunst"?
Aber wenn man meint, mit zusätzlichen Schmierereien einen positiven Effekt zu erzielen...
Die Frau wurde mittlerweil zu lebenslänglich verurteilt.
Gert Flessing

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Pilgern
  • Hauptbahnhof
  • , – Dresden
  • Orgelkonzert
  • Kreuzkirche
  • , – Leipzig
  • Ökumenisches Friedensgebet
  • Evangelisch Reformierte Kirche
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Der Kapitän der #Lifeline – Claus-Peter Reisch aus Dresden – darf vorerst aus Malta ausreisen, um seine kranke Mutt… https://t.co/OCmpE0KY8J
vor 8 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Zwickau erinnert kurz vor dem #NSUProzess an die Opfer. Die Täter hatten zuletzt in Zwickau gewohnt, das Wohnaus… https://t.co/vjo2xHKmU6
vor 9 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Bei der #EKBO wirds immer #digitaler: https://t.co/CVJQpjMjVJ @pfarr_mensch
vor 10 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Inklusion: Heiß diskutiert, hoch angepriesen aber zu schlecht umgesetzt? Unser Thema im neuen #SONNTAG https://t.co/wMYwYnIyyp
vor 23 Tagen