0

Worten müssen Taten folgen

Von Mandy Weigel
  • Artikel empfehlen:

»Ich bin ein Glückspilz«, sagte Landesbischof Carsten Rentzing in seiner Predigt in der St. Georgenkirche Schwarzenberg zum Abschluss der Visitationswoche: Weil er hier predigen dürfe und er eine Woche lang bei schönem Wetter durch das Erzgebirge reisen konnte, aktive Gemeinden kennenlernte und intakte Gotteshäuser vorgefunden habe. Es waren herzliche Worte für alle Beteiligten und die Gemeinde in der gut besuchten Kirche. Auch die Menschen könnten sich glücklich schätzen. Das tun sie.

Getrübt wird das Glück allerdings von Sorgen um die Zukunft, auch das hat Rentzing in den vergangenen Tagen erfahren: Wie wird es weitergehen in kleineren Orten, wo immer weniger Menschen leben werden? Beim Treffen des Bischofs mit Bürgermeistern war auch das ein wichtiges Anliegen – Kirchen und ihr geistliches Leben sollten erhalten bleiben, wünschten sich die kommunalen Vertreter.

Die Pläne der Landeskirche zu künftigen Stellen und Strukturen wurden im Kirchenbezirk kritisch hinterfragt. Gemeinden wollen doch nur zusammengehen, wenn sie wissen, dass es weitergeht mit Kirchenmusik und Gottesdiensten, sagte ein Mitarbeiter nach dem Bischofsbesuch. Gut wäre es, wenn die Landekirche die ländlichen Regionen stärker in den Blick nimmt und das auch bei Personalstellen berücksichtigt. Besonders das Erzgebirge mit seinen glaubensstarken Menschen ist wegen seiner einzigartigen Traditionen, die eng mit Kirchen und Kirchenmusik verbunden sind, und des Bevölkerungsrückgangs in einer besonderen prekären Lage. Hier wäre es gut, wenn Kirchenleitung und Gemeinden angemessene und innovative Lösungen suchen – das nötige Gottvertrauen haben die Erzgebirger.

Diskutieren Sie mit

0 Lesermeinungen zu Worten müssen Taten folgen

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Plauen
  • Orgelkonzert
  • Johannis-Kirche
  • , – Dresden
  • Orgel Punkt Drei
  • Kreuzkirche
  • , – Leipzig
  • Stolpersteinverlegung
  • Eingang des Diakonissenmutterhauses
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Der SONNTAG berichtet in seiner aktuellen Ausgabe über die fehlende Transparenz bei der Diakoniestiftung in Sachse… https://t.co/VeFRBT47Kv
vor 6 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Überraschend: Der Diakonie-Chef Sachsens #Schönfeld geht. Er wechselt ins Landeskirchenamt. Nachfolger soll Oberla… https://t.co/yyPnNbuf5B
vor 6 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
1988 initiierte eine DDR-Oppositionsgruppe die Aktion »Eine Mark für #Espenhain« gegen die extreme Umweltverschmutz… https://t.co/xzWQYcST9m
vor 15 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Raues Klima: Helfer engagieren sich im Namen ihrer Kirche für Flüchtlinge und werden dafür bedroht und beleidigt –… https://t.co/UhQg2lfeEz
vor 22 Tagen