Den Weg zum Grab nicht fürchten

»So spricht der Herr, der dich geschaffen hat: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst. Ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein.« Jesaja 43, Vers 1
Jan Schober
  • Artikel empfehlen:
Jan Schober © privat
Jan Schober ist Pfarrer im Kirchspiel Radeberger Land sowie Referent für Seniorenarbeit und Generationen bei der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen. © privat

Spannung liegt über dem Kirchhof. Die letzten Trauernden treten mit mir in die Kapelle. Darin birgt eine Urne die Asche von einem verstorbenen Herrn. Im Dorf war er recht bekannt – Blumen und Kränze möchten Trost spenden. Ich reiche den Angehörigen meine Hand. Daraufhin begrüße ich die gesamte Trauergemeinde.

Nun wenden sich bewusst meine Augen zum Verstorbenen. Ihn spreche ich mit den Worten von Gottes Propheten direkt an: »Fürchte Dich nicht. Ich habe dich erlöst.« Stille erfüllt den Raum. Es ist der Moment, in dem ich als Geistlicher den emotionalen Höhepunkt der gesamten Liturgie erlebe: Fühlbar steht nämlich nun die Taufe im Vordergrund. Also jenes Ereignis, bei dem Gott den alten Herrn bereits in dessen ersten Lebenstagen bei dessen Namen gerufen hatte.

In dieser traurigen Stunde vernehmen nun noch einmal alle Anwesenden jene Verheißung Gottes: »Du bist mein!« Es ist ein Wort, das über jedem Lebensjahr und Ereignis stand, sei es gut oder böse.

Da füllt eine innere Bewegung die Kapelle. Manch einer spürt sogar die Kraft, die von diesem Wort ausgeht: Einst Wichtiges wird unwichtig, und das, was für viele unwichtig war, bekommt Gewicht – in Gottes Zusage entfaltet sich auch im Tod ein neuer Anfang. Gewiss – viele fürchten den Gang zum Grab auch weiterhin. Das prophetische Wort zur Taufe aber bleibt sich treu und verheißt Leben. Auch morgen noch.

Anzeige ehs

9euro abo

Neue Stellenanzeigen

Umfrage
Hat die Kirche ihre DDR-Geschichte ausreichend aufgearbeitet?

Cover FamilienSonntag 2-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Frühstückstreff für Frauen
  • Gemeindezentrum Markersdorf der Ev.-Luth. Dietrich-Bonhoeffer-Kirchgemeinde
  • , – Dresden
  • Friedenswort & Orgelklang
  • Frauenkirche
  • , – Markkleeberg
  • Andacht zur Bewahrung der Schöpfung
  • Fahrradkirche Zöbigker
Audio-Podcast

Logo LAGA Torgau 22

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Im neuen SONNTAG: Umgang der #DDR-Kirche mit gen Westen ausreisenden #Pfarrern, wie #Kirchgemeinden unter schwierig… https://t.co/xpxdUtf8n2
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Vom #Seitenwechsel von der #Dunkelheit ins Licht schreibt Pfarrerin Maxi #Gütter aus #Cranzahl zum aktuellen… https://t.co/gOO3yOUJ93
vor 3 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
In unserer aktuellen Ausgabe geht es um Kirchgärten, Gärtnern, Ernten und regionalen Anbau. Sie erfahren zum Beispi… https://t.co/v6eK7yi6pn
vor 7 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Angesichts d. Suizids d. Ärztin #Kellermayr hat d. Theologin Petra Bahr vor d. „Banalisierung verbaler Brutalität“… https://t.co/T63T4rnuKV
vor 7 Tagen

Jubiläum