Chemnitzer Innenstadtgemeinden verzichten auf Präsenzgottesdienste

epd
  • Artikel empfehlen:
Chemnitz, Corona, Weihnachten, Schloßkirche
Schloßkirche Chemnitz © Sylvia-Verena Michel/pixelio.de

Vier Chemnitzer Innenstadtgemeinden verlegen coronabedingt ihre Weihnachtsgottesdienste komplett ins Internet. Auf Präsenzveranstaltungen werde über Weihnachten und den Jahreswechsel verzichtet, teilte der Chemnitzer Kirchenmusiker Sebastian Schilling am Dienstag mit. Darauf hätten sich die Kirchenvorstände der Gemeinden St.-Petri-Schloß, St. Andreas, St. Markus und Trinitatis verständigt. Für die persönliche Andacht blieben die Kirchen aber offen. Die Gemeindevorstände bedauerten den Schritt. "Das schmerzt uns, denn wir wissen, wie wichtig und lieb vielen die Vespern und Gottesdienste in dieser Zeit sind, wie sehr Menschen die weihnachtliche Botschaft in vertrauten Liedern und Texten und in den Bildern der Krippenspiele suchen und brauchen", hieß es: "Allerdings haben wir Anteil an der gesamtgesellschaftlichen Verantwortung - und die bedeutet in der Pandemie auch, dass wir persönliche Kontakte so gering wie möglich halten." Begründet wurde die Entscheidung auch geistlich. "Wie sollten wir in Präsenzgottesdiensten unbefangen von der Menschenfreundlichkeit Gottes reden, wenn wir zugleich vor Augen hätten, dass die Menschen, die sich unmittelbar um diese Botschaft versammelt haben, gefährdet sind?", hieß es.

Präsenzveranstaltungen in den vier Innnenstadtkirchen, darunter die St. Petrikirche im Herzen von Chemnitz, finden bis einschließlich 10. Januar nicht statt. Die fünfte Innenstadtgemeinde St.-Jakobi-Kreuz, veranstaltet Gottesdienste unter Corona-Auflagen.

Auch in Dresden haben einige Kirchgemeinden nun Präsenzgottesdienste zu Weihnachten abgesagt.

Info: Onlineangebote am Heiligen Abend: Livestream einer Christvesper mit Krippenspiel aus der Kreuzkirche Chemnitz (13 Uhr), Weihnachtsgeschichte für Kinder mit Playmobil-Figuren, ein Gruß aus der St. Andreaskirchgemeinde Ch.-Gablenz (14 Uhr), Die Weihnachtsgeschichte in Hilbersdorfer Bildern, ein Beitrag aus der Trinitatiskirchgemeinde Chemnitz-Hilbersdorf (14.30 Uhr), "Die Engel haben nein gesagt", Krippenspiel aus der St. Markuskirche Chemnitz-Sonnenberg (18 Uhr). TV-Christvesper aus der Schloßkirche, Kooperation mit Sachsen-Fernsehen (Ausstrahlung im Sachsen-Fernsehen 17.30 Uhr)

Internet: Geistliche Impulse aus den Gemeinden Chemnitz-Mitte: https://t1p.de/Im-Herzen-von-Chemnitz

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Plauen
  • Orgel 5-nach-Zwölf
  • Ev.-Luth. St. Johanniskirche
  • , – Freiberg
  • Orgelvesper
  • Dom
  • , – Leipzig
  • Online-Vortrag und Gespräch
  • Missionswerk

Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Der Leipziger Zsolt #Balla tritt heute seinen Dienst als #Militärbundesrabbiner an – im Interview mit… https://t.co/X91cN9vaom
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Alles für die #Bienen: Die Bischöfe @BischofBilz und #Timmerevers gestern beim Besuch der #Ökokirche #Deutzen - ein… https://t.co/ZEQougXMK4
vor 4 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Christen brauchen #Gemeinschaft. Wie gelingt uns das nach der #Pandemie – Ravinder #Salooja vom #Missionswerk Leipz… https://t.co/3oMc77OpEJ
vor 4 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Erstmals zwei #Musikwissenschaftler mit #Bach-Medaille geehrt: Hans-Joachim Schulze und Christoph Wolff… https://t.co/HRhauNixw0
vor 4 Tagen