Die Adventszeit beginnt – Kirchen öffnen mit unterschiedlichen Regelungen

so
  • Artikel empfehlen:
St. Wolfgang in Schneeberg
St. Wolfgang in Schneeberg © Fotothek St. Wolfgang

Mit dem ersten Adventssonntag beginnt in diesem Jahr bereits am 28. November das neue Kirchenjahr. Die Adventszeit – lateinisch Ankunft – ist für Christen eine Zeit der Erwartung und der Vorbereitung auf die Ankunft Gottes auf Erden, die mit der Geburt Jesu Christi zu Weihnachten gefeiert wird. Auch wenn angesichts der angespannten Lage erneut auf viele christliche Adventstraditionen verzichtet werden muss, werden sächsische Kirchgemeinden mit verschiedenen Formaten den Menschen mutmachende Adventsbotschaften überbringen und sie in der Zeit bis Weihnachten geistlich begleiten.

Das Landeskirchenamt macht darauf aufmerksam, dass normalerweise die Kirchgemeinden in der Adventszeit zu Gottesdiensten und zahlreichen Konzerten und Adventsmusiken einladen. Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie könnten nun keine Adventskonzerte, keine Kirchenmusik, keine Adventsnachmittage oder Adventsfeiern stattfinden. Ausgenommen sind gottesdienstliche Angebote unter strengen Regeln, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Landeskirche empfiehlt für Gottesdienste eine Testpflicht für alle Gottesdienstbesucherinnen und –besucher sowie die Einhaltung von Mindestabständen und die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Alternativ zur Testpflicht für alle kann die 3G-Regel umgesetzt werden, welche die Pflicht zur Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises beinhaltet.

Mehrere Kirchgemeinden haben sich angesichts der Lage entschlossen, zum 1. Advent keinen Gottesdienst anzubieten, sondern ihre Kirchen zum persönlichen Besuch und zur adventlichen Besinnung zu öffnen. Vor Ort werden Ansprechpartner da sein, die für seelsorgerliche Gespräche zur Verfügung stehen und darauf achten, dass die notwendigen Hygieneregeln eingehalten werden.

Manche Kirchgemeinden bieten Advents-Stationen an, die anstelle eines Gottesdienstes besucht werden können und an denen man adventliche Impulse finden kann. Da alle Kirchgemeinden ihre Angebote an die Situation anpassen müssen, kann es überall zu kurzfristigen Änderungen kommen.

Landesbischof Tobias Bilz wird für den 1. Advent ein Wort zum Beginn der Adventszeit für die Christen in Sachsen verfassen und lädt – beginnend mit dem Vorabend des 1. Advent – zu digitalen Abendgebeten ein, die in den Adventswochen jeweils Montag bis Freitag 18 Uhr auf Youtube und Facebook mitgefeiert werden können.

Ausgewählte Gottesdienste im Advent:

Im Dom zu Meißen finden die Gottesdienste und Andachten planmäßig unter Einhaltung der 3G-Regel statt. Dompfarrer Superintendent Andreas Beuchel lädt zum geplanten Termin am 27. November, am Vorabend des 1. Advent, um 17 Uhr zu einer musikalischen Vesper ein. Aufgrund der Abstandsregeln gibt es nur eine begrenzte Platzkapazität. Gottesdienste werden an den Adventssonntagen jeweils 12 Uhr gefeiert. Zum ersten Advent werden Domprediger Dr. Heiko Franke und Domkantor Thorsten Göbel an der Orgel den Gottesdienst gestalten. Am zweiten Advent wird Dompfarrer Superintendent Andreas Beuchel und am dritten Advent Domprediger Akademiedirektor Stephan Bickhardt predigen.

www.dom-zu-meissen.de

In der Thomaskirche Leipzig sind für den ersten Advent aktuell ein Gottesdienst am Morgen 9:30 Uhr und am Abend 18 Uhr sowie eine Andacht um 15 Uhr geplant, jedoch sind hier kurzfristige Änderungen möglich. Dies gilt auch für den zweiten Advent, an dem ebenfalls 9:30 Uhr und 18 Uhr jeweils ein Gottesdienst geplant ist. Ein kurzfristiger Blick auf die Webseite der Thomaskirche empfiehlt sich. Die Einführung des Nikolaikantors Markus Kaufmann soll am 28. November 10 Uhr in der Leipziger Nikolaikirche stattfinden. Ebenso eine Andacht in der Heilig-Kreuz-Kirche in Leipzig-Neustadt um 14 Uhr.

Am zweiten Advent wird jeweils 10 Uhr ein Gottesdienst zum zweiten Abend in beiden Kirchen angeboten. Einen Überblick mit stets aktualisierten Informationen (kurzfristige Änderungen inbegriffen) der Kirchgemeinden des Kirchenbezirks Leipzig werden auf der Webseite https://www.kirche-leipzig.de/ gebündelt. Alle Gottesdienste finden sich hier

In der Dresdener Frauenkirche sind alle Konzerte, Führungen und Vorträge bis zum Jahresende ausgesetzt und auch der Kuppelaufstieg ist aktuell nicht möglich. Für die stattfindenden geistlichen Angebote werden die Kontaktdaten digital per Pass4all und Luca oder schriftlich per Kontaktkarte (am besten ausgefüllt mitbringen) erfasst. Am ersten Advent werden Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke und Frauenkirchenpfarrer Markus Engelhardt um 11 Uhr den Gottesdienst gestalten. Zwischen 13 und 14 Uhr wird die Kirche mit Besichtigungsmöglichkeit offen bleiben. Im abendlichen Gottesdienst wird Oberlandeskirchenrätin Margrit Klatte ab 18 Uhr predigen.

Am darauffolgenden Sonntag, dem zweiten Advent, wird im Gottesdienst um 11 Uhr eine Taufe mit Frauenkirchenpfarrer Markus Engelhardt stattfinden. Am Abend wird 18 Uhr ein anglikanischer Gottesdienst in englischer Sprache geboten. Dazwischen wird die Kirche von 13 bis 16:30 Uhr offen bleiben.

www.frauenkirche-dresden.de

Die benachbarte Kreuzkirche bittet um Voranmeldungen für die Gottesdienste im Advent. Pfarrer Milkau wird am ersten Advent um 9:30 Uhr im Gottesdienst predigen, begleiten wird diesen Kreuzorganist Holger Gehring an der Orgel. Superintendent Christian Behr wird am Folgesonntag den Gottesdienst zum 2. Advent gestalten.

In Chemnitz findet 9:30 Uhr in der Kreuzkirche sowie 11 Uhr in der Jakobikirche ein Gottesdienst statt.

Für den zweiten Advent ist um 9:30 Uhr ein Familiengottesdienst mit Begrüßung der Konfirmanden der 7. Klasse in der Kreuzkirche geplant. In der St. Jakobikirche wird Pfarrerin Lücke um 11 Uhr den Adventsgottesdienst gestalten. Auch hier lohnt ein kurzfristiger Blick auf die Webseite der Kirchgemeinde St.-Jakobi-Kreuz Chemnitz.

www.jakobikreuz.de

In der St. Petri Schlosskirche Chemnitz wird am Vorabend des ersten Advents 17:30 Uhr das neue Kirchenjahr begrüßt, indem die Leuchtkreuze entzündet werden. „Du suchst und du findest uns, ewiges Licht.“ ist das Thema an dieser Schwelle zum Advent. Zum Familiengottesdienst mit anschließender Krippen-Vernissage wird am ersten Adventssonntag ab 11 Uhr geladen.

Am zweiten Advent wird ebenfalls 11 Uhr ein Gottesdienst mit Pfarrer Hirschberg gefeiert.

www.kirchechemnitz.de

Jeweils 09 Uhr wird am ersten und zweiten Advent Gottesdienst in der St. Annenkirche in Annaberg-Buchholz gefeiert. Am 28. November wird dieser von Pfarrer Loderstädt geleitet, am 5. Dezember von Superintendent Dr. Richter.

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Skatabend
  • Gemeindezentrum Helbersdorf der Ev.-Luth. Dietrich-Bonhoeffer-Kirchgemeinde
  • , – Dresden
  • Ausstellungseröffnung
  • Dreikönigskirche – Haus der Kirche
  • , – Leipzig
  • Adventskranzbinden mit Kindern und Eltern
  • Pfarrhaus Schönefeld

Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Wir berichten von der Verleihung des Ev. #Medienpreis|es 2021. Ausgezeichnet wurden Projekte der Kirchgemeinde… https://t.co/ZSBAxlpO8e
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
RT @evlks: Was für eine Reaktion auf diese Aktion! Inzwischen sind alle Online-Termine leider schon ausgebucht. Vor Ort sind am Sonntag noc…
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
An sechs Kirchenorten in #Sachsen soll am 1. Advent geimpft werden. Mit dabei: @frauenkirche_dd, Haus der Kathedral… https://t.co/7iIfcz9bhD
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Mit dem 1. Adventssonntag beginnt das neue #Kirchenjahr. @BischofBilz lädt zu digitalen Abendgebeten via Facebook/… https://t.co/SDK19xwRJC
gestern