Erster Bestseller der Weltgeschichte neu im Druck

edp
  • Artikel empfehlen:
Bibel, Luther, Buchdruck, Faksimile, Eisenach, Wartburg
Themenbild © wilhei/pixelio.de

Es war der erste Bestseller der Druckgeschichte: das Neue Testament in der Übersetzung von Martin Luther vom September 1522. Die Deutsche Bibelgesellschaft legt das Buch 500 Jahre später als Faksimile noch einmal neu auf – in einer limitierten Auflage von 500 nummerierten Exemplaren, wie die kirchliche Stiftung am Montag in Stuttgart mitteilte. Der historische Titel »Das Newe Testament Deutzsch« wird beibehalten.

Entstanden ist die Übersetzung im Winter 1521/1522 in einer Rekordzeit von elf Wochen auf der Wartburg bei Eisenach. Dort hatte sich Luther versteckt, nachdem beim Reichstag zu Worms die Reichsacht über ihn verhängt worden war. Das Neue Testament nach Luther war in kürzester Zeit vergriffen und zählte 87 Nachdrucke, bevor 1534 die gesamte Bibel in der Luther-Übersetzung erschien.

Der Nachdruck enthält neben der Vorrede Luthers eine kurze Charakteristik der Schriften des Neuen Testaments und deren Verzeichnis. Fast jeder neutestamentliche Brief ist mit einer eigenen Vorrede versehen und am Rand stehen Parallelstellen und Anmerkungen aus der Feder Luthers. Neben dem Bibeltext mit Schmuckinitialen zu Beginn der einzelnen neutestamentlichen Schriften enthält das Septembertestament 21 blattgroße Holzschnitte zum Buch der Offenbarung aus der Werkstatt von Lucas Cranach dem Älteren.

Das Newe Testament Deutzsch. Septembertestament. Faksimile-Ausgabe. 452 Seiten, 148 Euro. Deutsche Bibelgesellschaft (Stuttgart) 2021.

Weitere Informationen unter www.die-bibel.de

Anzeige ehs

9euro abo

Neue Stellenanzeigen

Umfrage
Hat die Kirche ihre DDR-Geschichte ausreichend aufgearbeitet?

Cover FamilienSonntag 2-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Annaberg-Buchholz
  • Orgelkonzert
  • Sankt Annenkirche
  • , – Meißen
  • Abendmusik
  • Dom
  • , – Mittweida
  • Gemeindekreis für Familien
  • Dorfkirche Ringethal
Audio-Podcast

Logo LAGA Torgau 22

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Die Jüdische #Kultusgemeinde #Dresden hat ein historisches Hinweisschild mit der Aufschrift „#Synagoge Dresden“ erw… https://t.co/OtAcywYwIf
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
@Nabu_de und Landesstiftung für Natur und Umwelt setzen sich künftig gemeinsam für Erhalt von #Fledermausquartiere|… https://t.co/WqPmGloG36
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Ehemalige Präsidentin der #Landessynode #Sachsen|s, Gudrun Lindner, kritisiert Umgestaltung der ostdeutschen… https://t.co/Z7GXCNP135
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Im neuen SONNTAG: Umgang der #DDR-Kirche mit gen Westen ausreisenden #Pfarrern, wie #Kirchgemeinden unter schwierig… https://t.co/xpxdUtf8n2
vor 2 Tagen

Jubiläum