Festung Königstein präsentiert 3.000 Jahre alte Keramikscherben

(epd)
  • Artikel empfehlen:
Vorratsgefäß, das aus Einzelscherben fragmentarisch zusammen gesetzt werden konnte. (Keramik, Dresden-Roßthal, Lausitzer Kultur, 1350–800 v. Chr.) Die mit Fingereindrücken verzierte Scherbe vom Königstein war Teil eines ähnlichen Gefäßes. Im Hintergrund: Kurator Dr. Markus Bitterlich, Festung Königstein gGmbH © Marko Förster

Die Festung Königstein in der Sächsischen Schweiz ist von Mittwoch an zum regulären Museumsbetrieb zurückgekehrt. Zugleich öffnete eine Sonderausstellung zur Bronzezeit. Sie präsentiere erstmals dutzende, etwa 3.000 Jahre alte auf dem Königstein gefundene Keramikscherben, teilte die Festungsverwaltung am Montag mit. Die Ausstellung mit dem Titel „Viel früher als gedacht! Der Königstein in der Bronzezeit“ zeichne ein anschauliches Bild der vergangenen Zeit im Elbsandsteingebirge und im oberen Elbtal. Sie ist bis Ende Oktober in der Magdalenenburg zu sehen.

Die Scherben hatten Archäologen 2016 auf dem Plateau des Königsteins entdeckt. Bei Tiefbauarbeiten schnitt ein Bagger eine unberührte Abfallgrube an, die mit 55 Scherben gefüllt war. Die auf den ersten Blick unscheinbare Entdeckung erwies sich für die Wissenschaft als spektakulär, weil die Scherben aus der Spätbronzezeit die Besiedelung des Felsplateaus belegen – und zwar mehr als 2.000 Jahre vor der ersten urkundlichen Erwähnung des Königsteins.

Die Ausstellung zeigt neben den Scherben des archäologischen Fundes zudem weitere bronzezeitliche Spuren aus der umliegenden Region wie etwa Keramik, Schmuck, Werkzeuge und Waffen. Auch spätbronzezeitliche Funde aus dem Dresdner Elbtal sind zu sehen. Erstmals namentlich erwähnt wurde der „Königstein“ 1241 in einer Oberlausitzer Grenzurkunde.

Neue Stellenanzeigen
Umfrage
Sollte die Kirche für eine neue Art des Wirtschaftens streiten?

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Reichenhain
  • Konzert
  • Christuskirche
  • , – Röderaue
  • Konzert
  • Kirche Koselitz
  • , – Leipzig
  • Motette
  • Thomaskirche

Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
RT @BettinaWestfeld: Die Vorbereitungen für das 150. Jubiläum der #Landessynode der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens #evlks laufen. Am 14. N…
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Gestern sind in der @frauenkirche_dd vier Initiativen und eine Person mit dem #Sächsischen #Bürgerpreis ausgezeichn… https://t.co/7BszTOuMyz
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Zwickau will am 4. November im Dom St. Marien an die #NSU-Opfer erinnern. Am 4. November 2011 explodierte ein Woh… https://t.co/ozf7fzqmM1
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Die #Bestattung eines Neonazis im Grab des jüdischstämmigen Musikwissenschaftlers #Friedlaender sorgt weiter für… https://t.co/vUrqyShBNb
gestern