1

Echtes Glück als Schulfach

Von Andrea Seeger
  • Artikel empfehlen:
A. Seeger ist Redakteurin der Evangelischen Sonntagszeitung. © Foto: Seeger

Auf dem Stundenplan an öffentlichen Schulen in der indischen Region Delhi steht ab sofort das Fach Glück. Der Dalai Lama stellte jüngst den Lehrplan vor. Rund eine Million Kinder erforschen fortan täglich 45 Minuten lang das Glück. Das Ziel: eine bessere Welt mit glücklichen, wissenden und gutherzigen Menschen zu schaffen.

In Deutschland hat der ehemalige Berufsschulleiter Ernst Fritz-Schubert das Fach vor elf Jahren in Heidelberg eingeführt. Nicht wenige betrachteten den Pädagogen damals als Spinner. Inzwischen aber bildet er an seinem Institut Glückslehrer aus – und 100 Schulen in sechs Bundesländern profitieren davon.

Psychologen, Ärzte und Theaterpädagogen stellen die Übungen zusammen. Es geht um Fragen wie: »Wer bin ich?«, »Wo sind meine Stärken?«, »Was treibt mich an?« Nicht das schlechteste Mittel, wenn die Zahl der Menschen zunimmt, die an Depressionen oder Überforderung leiden. In einer Welt, in der Menschen ihren Selbstwert über Social-Media-Apps definieren. In der die »Happiness« (das Glücklichsein) auf Internet-Plattformen wie »Instagram« zur Religion erhoben wird und das Wetter, die Laune, die Beziehungen perfekt in Szene gesetzt sein.

Ein Schulfach, das den Nachwuchs befähigt zu hinterfragen, was oberflächliche »Happiness« von echtem Glück unterscheidet, ist so wichtig wie Mathe, Deutsch und Sport.

Diskutieren Sie mit

1 Lesermeinungen zu Echtes Glück als Schulfach
Britta schreibt:
18. Juli 2018, 14:54

Felix india...
Während bei uns die Stundentafeln mittlerweile sogar um Mathematik und Deutsch gekürzt werden...

Umfrage
Sollten Geschäfte an Adventssonntagen geöffnet haben?

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Wandertour
  • Hauptbahnhof vor der Buchhandlung
  • , – Dresden
  • Wort & Orgelklang
  • Frauenkirche
  • , – Lesecafé
  • Lesung
  • Offener Seniorentreff der Ök. Sozialstation
Audio-Podcast

Medienbischof der EKD und Kirchenpräsident der EKHN, Dr. Volker Jung, besuchte auf Einladung des EMVD die Frankfurter Buchmesse 2018. Er stellte sein neues Buch »Digital Mensch bleiben« vor.

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Dresdner Superintendent Behr will Bischof in #Greifswald werden @evlks @nordkirche_de https://t.co/br0hQvlgIO
vor 6 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
@StadtLeipzig will zukünftig ohne #Braunkohle auskommen – was mit dem Braunkohlekraftwerk #Lippendorf im Leipziger… https://t.co/VMfGRgHLof
vor 7 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Neue Aufgabe: Der frühere Innenminister Sachsens Markus #Ulbig ist neuer Vorsitzender des Dresdner Caritasverbandes… https://t.co/OIH3o76nzd
vor 8 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sächsischer #Inklusionspreis wurde heute verliehen an Menschen, »die sich motiviert, empathisch und mutig für Mensc… https://t.co/lk9vszPf6O
vor 9 Tagen