Betend durch diesen Herbst

Von Anke von Legat
  • Artikel empfehlen:

Jetzt ist er da, der Herbst. Die Tage werden kürzer, die Winde kälter. Draußen sitzen und das Gesicht in die Sonne halten, geht nur noch in ein paar wenigen Mittagsstunden. Die Angst vor dem ungehemmten Ausbreiten des Corona-Virus in engen, schlecht belüfteten Räumen ist groß. Noch schmerzlicher als im Sommer werden wir in der kalten, dunklen Jahreszeit die Wärme und Geborgenheit menschlicher Nähe vermissen. Dieser Herbst stellt uns vor schwere Aufgaben. Auch als Gläubige: Als Gottesdienst­e und Gemeindegruppen im kleinen Rahmen wieder möglich wurden, wuchs die Hoffnung – und die Ungeduld. Abendmahl und Singen in der Kirche schienen in erreichbarer Nähe. Jetzt entziehen die steigenden Ansteckungszahlen dieser Hoffnung die Grundlage. Alle Pläne für Konzerte, Feiern und sogar für die Weihnachtsgottesdienste stehen auf tönernen Füßen. Alles kann sich jederzeit wieder ändern.Das ist frustrierend und zehrt an den Kräften.

Ein Blick in die Bibel zeigt: Menschen haben auch dort Zeiten der Einsamkeit erlebt. Sie haben gehadert und getrauert – viele Beispiele dafür findet man etwa in den Psalmen. Sie haben sich bei Gott beklagt, haben ihm ihre Fragen vorgehalten, haben um Kraft zum Weitermachen gerungen und sind manchmal schier verzweifelt. Anfechtung nennt das die Bibel – Situationen, in denen unumstößlich geglaubte Sicherheiten ins Wanken geraten und nichts anderes bleibt, als sich Gott ganz anzuvertrauen.

Vielleicht ist das eine Aufgabe, die dieser Corona-Herbst uns stellt: Für uns und für andere die Gebete derer nachzubeten, die sich vor uns in einsamer, bedrängter, verzweifelter Lage befunden haben – und wie sie in all dem Trost und Hoffnung von Gott zu erwarten.

Anzeige ehs

Impressionen Lausitz-Kirchentag


  • Görlitz begrüßt an diesem Wochenende zum »Lausitz-Kirchentag« © Steffen Giersch


  • Stark in der Region: Die Sorben, hier in typischer Tracht © Steffen Giersch


  • Mit viel Musik und zahlreichen Angeboten wurde gefeiert © Steffen Giersch


  • Auch Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte zu diesem Anlass Görlitz © Steffen Giersch


  • Tausende Christen nahmen am Lausitz-Kirchentag teil © Steffen Giersch


  • Strahlender Sonnenschein und Hitze beim Lausitz-Kirchentag, die Stimmung blieb oben auf © Steffen Giersch


  • Gestaltet wurde der Lausitz-Kirchentag von der Sächsischen Landeskirche (EVLKS) und der Landeskirche für Berlin-Brandenburg und Schlesische Oberlausitz (EKBO) © Steffen Giersch


  • Tausende Christen nahmen am Lausitz-Kirchentag teil © Steffen Giersch


  • Stark in der Region: Die Sorben, hier in typischer Tracht © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Musik gehörte natürlich dazu, beim Gottesdienst und zahlreichen kleinen Teilveranstaltungen © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Am gemeinsamen Stand der sächsischen Kirchenzeitung DER SONNTAG und der Berliner Zeitung DIE KIRCHE© Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Stände an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Auch diakonische Einrichtungen, wie hier die Bahnhofsmission, informierten © Steffen Giersch


  • Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte Stände © Steffen Giersch


  • Und Ministerpräsident Kretschmer nahm an zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden teil © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Familie in Sorbischer Tracht – jede Stadt hat ihre eigene Tracht, die leicht voneinander variiert © Steffen Giersch




  • Austausch und Informationen boten viele Stände an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Ministerpräsident Kretschmer nahm an zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden teil – ein wichtiges Thema in der Region: Der Braunkohleausstieg © Steffen Giersch


  • Auch Bettina Westfeld nahm an der Diskussionsrunde zum Braunkohleausstieg teil © Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Christen an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Am gemeinsamen Stand der sächsischen Kirchenzeitung DER SONNTAG und der Berliner Zeitung DIE KIRCHE© Steffen Giersch

Größer anschauen? Hier klicken!

Cover FamilienSonntag 2-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Oelsnitz/Vogtland
  • Sommerkonzert
  • Kirche Tirpersdorf
  • , – Radeberg
  • KinderKirchenNacht
  • Kirche Großerkmannsdorf
  • , – Leipzig
  • Versöhnungsgebet im Zeichen des Nagelkreuzes von Coventry
  • Nikolaikirche
Audio-Podcast

Logo LAGA Torgau 22

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»#Kirche wird #Minderheit« heißt es im neuen Sonntag. Die #Mitgliedschaftszahlen zeigen, die #katholische und… https://t.co/6skaWp59Kj
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Lausitz-#Kirchentag in #Görlitz – tausende Christen feiern. Hier unsere Impressionen vom Samstag:… https://t.co/P9l9QqsH22
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Tausende Christen feiern heute gemeinsam den Lausitz-Kirchentag in Görlitz. https://t.co/6mPYUBKqAZ… https://t.co/6mPYUBKqAZ…
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Auf der Höhe des Jahres erinnert die #Kirche an das Ende und die #Vergänglichkeit. Doch wie von Ferne und als Vorsc… https://t.co/Y6DiPnNgiH
vor 7 Tagen