Ohne die Liebe ist alles nichts

Von Stefan Seidel
  • Artikel empfehlen:
Stefan Seidel
© Steffen Giersch

Am vergangenen Freitag wurde der Bremer Pfarrer Olaf Latzel vom Vorwurf der Volksverhetzung freigesprochen. Den Tatvorwurf der Volksverhetzung bei den Äußerungen zur Homosexualität des evangelischen Pfarrers in einem auch auf YouTube veröffentlichten Eheseminar sahen die Richter als nicht erfüllt an. Latzel hatte 2019 in einer »biblischen Fahrschule zur Ehe« vor 30 Paaren unter anderem gesagt, Homosexualität sei eine »Degenerationsform von Gesellschaft« und: »Überall laufen die Verbrecher rum vom Christopher Street Day.« Allerdings merkte der Vorsitzende Richter Hendrik Göhner in seiner Urteilsbegründung an, dass in gesellschaftlicher Hinsicht Latzels Äußerungen »mehr als befremdlich« seien. Sie leisteten keinen Beitrag für ein Klima, »in dem alle Menschen gut miteinander auskommen«. Das ist mehr als eine Randbemerkung und legt den Finger in die Wunde. Wenn Christen sich über sexuelle Orientierungen anderer Menschen äußern, sollte nach wie vor der kernbiblische Grundsatz gelten: »Wenn ich mit Menschen- und mit Engelszungen redete und hätte die Liebe nicht, so wäre ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle« (1. Kor. 13,1). Ohne die Liebe ist alles nichts. Und Liebe ist ein anderes Wort für Respekt, Anerkennung, Nicht-Diskriminierung und Nicht-Demütigung. Das ist der Maßstab, vor allem und erst recht für eine Kirche, die sich auf die Botschaft vom bedingungslos liebenden Gott beruft. Bevor die Kirche die Gesellschaft mit Moralpredigten über Homosexualität behelligt, sollte sie zuerst vor der eigenen Türe kehren und prüfen, ob sie die Maßstäbe der Liebe – der Nicht-Demütigung Anderer – einhält. Ansonsten dürfte der kirchliche Sinkflug ins Abseits unaufhaltsam werden. (mit epd)

Neue Stellenanzeigen

aktuelle Buchwerbung EVA

Umfrage
Sollten wir freikirchlicher werden?

Cover FamilienSonntag 4-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Theaterstück
  • Off-Bühne Komplex
  • , – Dresden
  • Theaterstück
  • Deutsches Hygienemuseum
  • , – Leipzig
  • Theaterstück
  • Schille – Theaterhaus des Ev. Schulzentrums
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Ein Seelsorger des Bistums Dresden-Meißen steht unter dem Verdacht des sexuellen Missbrauchs an Jugendlichen. Der M… https://t.co/EHbPL9SOep
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (#EKD), Margot #Käßmann, sieht die Lieferung vo… https://t.co/zZhx346yor
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Heute Abend laden Kirchenbezirk #Leipzig, Kirchenbezirkssozialarbeit d. #Diakonie u. Kirchliche Erwerbsloseninitiat… https://t.co/WV3uU36GSe
vor 3 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sächsische Städte und Gedenkstätten erinnern am Freitag an die Opfer des Nationalsozialismus. Mehrere sächsische Ge… https://t.co/VjYgqyBDRL
vor 3 Tagen

Jubiläum