Warnmeldung

Es handelt sich um einen zahlungspflichtigen Artikel. Bitte loggen Sie sich ein oder bestellen Sie ein Digitalabo. Wenn Sie bereits Abonnent der Druckausgabe des SONNTAG sind, gibt es diesen Zugriff für Sie zum günstigen Vorzugspreis.

Das Himmelstor im Lichterbogen

Advent: Um 1740 soll in Johanngeorgenstadt der erste Schwibbogen entstanden sein. Ein Nachfahre des Erbauers erforscht die Geschichte und sammelt für die Zukunft.
Von Irmela Hennig
  • Artikel empfehlen:
  • Harald Teller steht in Johanngeorgenstadt an einem Großschwibbogen, der dem ersten Lichterbogen von 1740 nachempfunden ist. © Irmela Hennnig

    Harald Teller steht in Johanngeorgenstadt an einem Großschwibbogen, der dem ersten Lichterbogen von 1740 nachempfunden ist. © Irmela Hennnig

  • Der größte freistehende Schwibbogen der Welt steht in Johanngeorgen- stadt nahe dem Platz des Bergmanns. © Irmela Hennig

    Der größte freistehende Schwibbogen der Welt steht in Johanngeorgen- stadt nahe dem Platz des Bergmanns. © Irmela Hennig

  • Zum Schwibbogenfest in Johanngeorgenstadt, dem Weihnachtsmarkt, ziehen die lebendig gewordenen Figuren des Schwibbogens zusammen mit Bergleuten ein. © Irmela Hennig

    Zum Schwibbogenfest in Johanngeorgenstadt, dem Weihnachtsmarkt, ziehen die lebendig gewordenen Figuren des Schwibbogens zusammen mit Bergleuten ein. © Irmela Hennig

Kimmste ins Gebirg nach Johanngeor’nstadt, biste baff und biste platt. Ümedim begrüß’n dich de Schwibbögn. Du bist in dr Schwibbugn-Stadt.« Vor rund 30 Jahren dichtet der inzwischen verstorbene Lehrer Richard Kraus diese Zeilen über seine Heimat und ihr Wahrzeichen, den Schwibbogen. Es war sein Beitrag für den Wettbewerb um ein Johanngeorgenstadt-Lied. Der Vorschlag von Kraus gewann zwar nicht. Doch gesungen wird das Lied bis heute.

Der Lichterbogen – er gehört zur DNA der Menschen in der Bergstadt. Denn hier wurde 1740 der erste schmiedeeiserne Bogen mit Bildmotiv von einem Bergschmied Teller gefertigt. Der Mann, dessen Vorname nicht überliefert ist, brachte ihn mit zu einer Bergmetten. Dabei feierten die Bergmänner samt Partner-Gewerken ihr Weihnachtsfest. De

Sie haben noch kein Digital-Abo?
  • Zwischen Erzgebirge und Vogtland
  • Titelthema Gottes Licht erhellt die Nacht
  • Neue Stellenanzeigen

    aktuelle Buchwerbung EVA

    Umfrage
    Sollten wir freikirchlicher werden?

    Cover FamilienSonntag 4-2022

    Folgen Sie dem Sonntag:

    Aktuelle Veranstaltungen
    • , – Chemnitz
    • Theaterstück
    • Off-Bühne Komplex
    • , – Dresden
    • Theaterstück
    • Deutsches Hygienemuseum
    • , – Leipzig
    • Theaterstück
    • Schille – Theaterhaus des Ev. Schulzentrums
    Audio-Podcast

    Der Twitter-Sonntagticker
    Sonntag Sachsen @sonntagticker
    Die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (#EKD), Margot #Käßmann, sieht die Lieferung vo… https://t.co/zZhx346yor
    vor 2 Tagen
    Sonntag Sachsen @sonntagticker
    Heute Abend laden Kirchenbezirk #Leipzig, Kirchenbezirkssozialarbeit d. #Diakonie u. Kirchliche Erwerbsloseninitiat… https://t.co/WV3uU36GSe
    vor 3 Tagen
    Sonntag Sachsen @sonntagticker
    Sächsische Städte und Gedenkstätten erinnern am Freitag an die Opfer des Nationalsozialismus. Mehrere sächsische Ge… https://t.co/VjYgqyBDRL
    vor 3 Tagen
    Sonntag Sachsen @sonntagticker
    „Die Musik hatte innerhalb der NS-Diktatur einen sehr hohen Stellenwert" – das Stadtgeschichtliche Museum #Leipzig… https://t.co/vflsGcEvwA
    vor 3 Tagen

    Jubiläum