Kreative Lösungen für Krippenspiele

Kurzinterview mit Lars Schwenzer, Referent für Theater- und Spielpädagogik am Landesjugendpfarramt, über Krippenspiele und Corona sowie die Folgen für die Lange Nacht der Krippenspiele am 8. Januar
Uwe Naumann
  • Artikel empfehlen:
Lars Schwenzer Theaterpädagoge
Lars Schwenzer ist Referent für Theater- und Spielpädagogik am Landesjugendpfarramt. © Landesjugendpfarramt

Herr Schwenzer, fallen die Krippenspiele in diesem Jahr wegen Corona oft aus?
Lars Schwenzer: Das klassische Krippenspiel im Altarraum in einer vollen Kirche gibt es diesmal nicht. Aber es gibt kreative Lösungen wie ein Stationenspiel im Freien, Krippenspiele vor der Kirche oder auch Übertragungen in die Kirche. Die Videoaufzeichnung, die zur Christvesper gezeigt wird, ist schon fast der Klassiker. Die äußeren Umstände sind mit denen von 2020 vergleichbar. Aber diesmal konnten die Kinder- und Jugendgruppen weiterarbeiten.

Wie wurde ihre Online-Beratung zum Krippenspiel Anfang Dezember nachgefragt?
Wir hatten zwei mal eine Online-Präsenz mit acht bis zwölf Teilnehmern, Ehrenamtliche und auch Hauptamtliche. Dabei ging es um ganz praktische Fragen von kleinen Besetzungen, Abständen, familiären Szenen bis hin zu technischen Fragen von Aufnahme und Klang. Wir hatten in diesem Jahr auch ein spezielles Corona-Angebot von Weihnachtstexten.

Wie soll am 8. Januar die Lange Nacht der Krippenspiele stattfinden?
Sie wird wie vergangenes Jahr wieder digital sein. Die Krippenspiele lassen sich unter diesen Corona-Bedingungen nicht anders abbilden, zumal viele Kinder und Jugendliche in den Stücken mitspielen werden. Die Jury wird vermutlich nicht alle eingereichten Beiträge komplett ansehen können, denn das war schon im vergangenen Jahr ein großer Aufwand.

Bis 30. Dezember können Krippenspiel-Videos für die Lange Nacht der Krippenspiele eingereicht werden. Dazu eine E-Mail mit dem Link zum Beitrag senden an: lars.schwenzer@evlks.de

Anzeige ehs

Impressionen Lausitz-Kirchentag


  • Görlitz begrüßt an diesem Wochenende zum »Lausitz-Kirchentag« © Steffen Giersch


  • Stark in der Region: Die Sorben, hier in typischer Tracht © Steffen Giersch


  • Mit viel Musik und zahlreichen Angeboten wurde gefeiert © Steffen Giersch


  • Auch Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte zu diesem Anlass Görlitz © Steffen Giersch


  • Tausende Christen nahmen am Lausitz-Kirchentag teil © Steffen Giersch


  • Strahlender Sonnenschein und Hitze beim Lausitz-Kirchentag, die Stimmung blieb oben auf © Steffen Giersch


  • Gestaltet wurde der Lausitz-Kirchentag von der Sächsischen Landeskirche (EVLKS) und der Landeskirche für Berlin-Brandenburg und Schlesische Oberlausitz (EKBO) © Steffen Giersch


  • Tausende Christen nahmen am Lausitz-Kirchentag teil © Steffen Giersch


  • Stark in der Region: Die Sorben, hier in typischer Tracht © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Musik gehörte natürlich dazu, beim Gottesdienst und zahlreichen kleinen Teilveranstaltungen © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Am gemeinsamen Stand der sächsischen Kirchenzeitung DER SONNTAG und der Berliner Zeitung DIE KIRCHE© Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Stände an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Auch diakonische Einrichtungen, wie hier die Bahnhofsmission, informierten © Steffen Giersch


  • Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte Stände © Steffen Giersch


  • Und Ministerpräsident Kretschmer nahm an zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden teil © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Familie in Sorbischer Tracht – jede Stadt hat ihre eigene Tracht, die leicht voneinander variiert © Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Stände an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Ministerpräsident Kretschmer nahm an zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden teil – ein wichtiges Thema in der Region: Der Braunkohleausstieg © Steffen Giersch


  • Auch Bettina Westfeld nahm an der Diskussionsrunde zum Braunkohleausstieg teil © Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Christen an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Am gemeinsamen Stand der sächsischen Kirchenzeitung DER SONNTAG und der Berliner Zeitung DIE KIRCHE© Steffen Giersch

Größer anschauen? Hier klicken!

Cover FamilienSonntag 2-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Glauchau
  • SilbermannOrgelPunktZwölf
  • St. Georgen
  • , – Altenberg
  • Orgelmusik
  • Kirche Geising
  • , – Leipzig
  • Orgel um 12
  • Thomaskirche
Audio-Podcast

Logo LAGA Torgau 22

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»#Kirche wird #Minderheit« heißt es im neuen Sonntag. Die #Mitgliedschaftszahlen zeigen, die #katholische und… https://t.co/6skaWp59Kj
vor 4 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Lausitz-#Kirchentag in #Görlitz – tausende Christen feiern. Hier unsere Impressionen vom Samstag:… https://t.co/P9l9QqsH22
vor 8 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Tausende Christen feiern heute gemeinsam den Lausitz-Kirchentag in Görlitz. https://t.co/6mPYUBKqAZ… https://t.co/6mPYUBKqAZ…
vor 9 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Auf der Höhe des Jahres erinnert die #Kirche an das Ende und die #Vergänglichkeit. Doch wie von Ferne und als Vorsc… https://t.co/Y6DiPnNgiH
vor 10 Tagen