Alternative zum Querdenken

Von Superintendent Sebastian Feydt
  • Artikel empfehlen:

Gibt es eine Alternative zum Querdenken? Aber ja! Sie heißt Vorausdenken und vorausschauend Handeln. Das ist das Gebot der Stunde. Nicht das eigene Denken ausschalten und das Herz eng machen. Vielmehr die Nächstenliebe stark machen, wenn jemand sagt: »Mir ist nur meine Gesundheit wichtig. Ich muss niemanden anderes schützen.« Täuschen wir uns nicht: Menschen, die so verquer sprechen, gibt es längst nicht nur bei Querdenker-Demonstrationen. In unserer unmittelbaren Nähe sind diese Ansichten zu hören. Aber es ist eine Minderheit, die da momentan eine große Aufmerksamkeit auf sich zieht. Die überwältigende Mehrheit verhält sich anders. Denkt geradlinig und vernünftig. Deshalb lassen aber die politischen Brandstifter und Rattenfänger aus dem nationalistischen und extremistischen Milieu noch lange nicht nach, Angst und Verunsicherung auszunutzen.

Für die Kirche ist es wichtig, klaren Kurs zu halten: Wer bewusst das Recht bricht oder den Rechtsstaat grundsätzlich infrage stellt, wer die demokratische Ordnung stürzen will, wie es von Querdenkern gefordert und von denen, die mit ihnen demonstrieren, unterstützt wird – mit dem haben Christenmenschen nichts gemein. Halten wir nicht nur räumlich Abstand, sondern schützen wir die Gesellschaft auch durch den Abstand, der sich in der eigenen Haltung ausdrückt. Mit einem starken lutherisch begründeten Bekenntnis vor Gott zum Menschen und seiner unantastbaren Würde; das Recht auf Unversehrtheit eingeschlossen. Die Alternative zu Querdenken ist Vor­ausdenken: Die Folgen der Pandemie abzuschätzen, achtsam und solidarisch zu sein und zu bleiben. Vor allem aber neu zu lernen, was es heißt, Liebe zu üben: Nächstenliebe zu leben. Meinen Nächsten zu schützen wie mich selbst.

Neue Stellenanzeigen

Umfrage
Treffen Sie sich noch zum Hauskreis?

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Bad Elster
  • Montagsforum
  • St. Trinitatiskirche
  • , – Dresden
  • Glaubenskurs
  • Hoffnungskirche
  • , – Leipzig
  • Passionsandacht
  • Immanuelkirche Probstheida
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Studie zählt 712 antisemitische Vorfälle in Sachsen in fünf Jahren: https://t.co/OYqV56y8LY #Antisemitismus @epdOst #Sachsen #antisemitisch
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Das @bachleipzig erwirbt eine Gesamtausgabe der Werke J. S. Bachs aus dem einstigen Besitz Gustav Mahlers, es ist m… https://t.co/fxYq3WeXSJ
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Videokonferenzen und #Homeoffice können einer neuen Studie zufolge einen wichtigen Beitrag zum #Klimaschutz leiste… https://t.co/wSoDl70SON
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Das katholische Bistum #Dresden-#Meißen hat bei der Aufarbeitung von #Missbrauchsfällen die #Staatsanwaltschaft ein… https://t.co/lX4XBUcdyF
vor 5 Tagen