Warnmeldung

Es handelt sich um einen zahlungspflichtigen Artikel. Bitte loggen Sie sich ein oder bestellen Sie ein Digitalabo. Wenn Sie bereits Abonnent der Druckausgabe des SONNTAG sind, gibt es diesen Zugriff für Sie zum günstigen Vorzugspreis.

Sprachlosigkeit nimmt zu

Warum Gedenkorte für Verstorbene in der Corona-Krise wichtig sind – nicht nur am Gedenktag
Kathrin König
  • Artikel empfehlen:
Meißen, Corona-Gedenken, Urbanskirche, Tote, Sterben, Pandemie
Antje Elsner nutzt ihre Mittagspausen, um in der Meißner St.-Urbanskirche bei Andachten mitzuhelfen. Sie sagt: »Nach der halben Stunde in der Kirche fühle ich mich wacher und gehe entspannter in den Arbeitstag zurück.« © Kathrin König

Zum nationalen Gedenktag für die Corona-Toten am 18. April hatte auch die St.-Urbanskirche in Meißen Trauernden offen gestanden. Die Kirche der Johanneskirchgemeinde Meißen-Cölln war eine der ersten in Sachsen, in der Trauernde und Betroffene der Pandemie jeden Tag Raum fanden. Ein Team der Gemeinde gestaltet täglich mittags und abends Andachten, in der immer Erinnerungskerzen brennen. Mittags ist oft eine junge Frau dabei. »Ich komme in meiner Mittagspause her. Es ist ein Beitrag für mich, den ich in der Pandemie leisten kann«, sagt Antje Elsner. Sie versuche mitzutun, bei dem, was gerade ansteht. Kerzen anzünden, das Tagesgebet halten, mit ansprechbar sein. »Für mich ist das kein Auseinandersetzen-Müssen, sondern mein Teil, etwas für die Menschen in der Corona-Krise

Sie haben noch kein Digital-Abo?

Anzeige ehs

9euro abo

Neue Stellenanzeigen

Umfrage
Hat die Kirche ihre DDR-Geschichte ausreichend aufgearbeitet?

Cover FamilienSonntag 2-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Frühstückstreff für Frauen
  • Gemeindezentrum Markersdorf der Ev.-Luth. Dietrich-Bonhoeffer-Kirchgemeinde
  • , – Dresden
  • Friedenswort & Orgelklang
  • Frauenkirche
  • , – Markkleeberg
  • Andacht zur Bewahrung der Schöpfung
  • Fahrradkirche Zöbigker
Audio-Podcast

Logo LAGA Torgau 22

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Im neuen SONNTAG: Umgang der #DDR-Kirche mit gen Westen ausreisenden #Pfarrern, wie #Kirchgemeinden unter schwierig… https://t.co/xpxdUtf8n2
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Vom #Seitenwechsel von der #Dunkelheit ins Licht schreibt Pfarrerin Maxi #Gütter aus #Cranzahl zum aktuellen… https://t.co/gOO3yOUJ93
vor 3 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
In unserer aktuellen Ausgabe geht es um Kirchgärten, Gärtnern, Ernten und regionalen Anbau. Sie erfahren zum Beispi… https://t.co/v6eK7yi6pn
vor 7 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Angesichts d. Suizids d. Ärztin #Kellermayr hat d. Theologin Petra Bahr vor d. „Banalisierung verbaler Brutalität“… https://t.co/T63T4rnuKV
vor 7 Tagen

Jubiläum