Andere tragen, weil wir getragen sind

Margitta Rosenbaum
  • Artikel empfehlen:
Margitta Rosenbaum
Margitta Rosenbaum ist freie Autorin und Reisereferentin. © privat

»Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.« Galater 6, Vers 2.

Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht. Reicht das nicht? Was soll ich denn noch machen? Diese Einstellung begegnet mir immer wieder und oft kann ich das sogar verstehen. Doch Paulus sieht es anders. Es klingt wie die Kurzfassung für unser Christsein. Jesus hat das so formuliert: Gott lieben über alle Dinge und den Nächsten wie sich selbst.

Hier wird es praktisch. Wir Christen sollen den Unterschied machen, den Horizont weiten, über unsere eigenen Lasten hinaus sehen und zupacken. Kenne ich die Last des anderen? Wie würde ich in seiner Situation handeln? Was würde ich mir wünschen? Bin ich bereit, Rücksicht zu nehmen oder um des anderen willen zu verzichten?

Für mich beginnt das mit kleinen Gesten. Egal, was ich über die Corona-Regeln denke. Um derer willen, die mehr gefährdet sind als ich, will ich mich daran halten. Die Last des anderen zu tragen, das kann ganz praktische Hilfe bedeuten. Die Möglichkeiten sind vielfältig: Ein Anruf, ein Besuch, ein Gebet? Dankbar erinnere ich mich an erfahrene Hilfe in schwierigen Zeiten. Da war sogar einmal, ganz diskret, ein Umschlag mit einem Geldschein im Briefkasten. Jemand hatte meine Last gesehen.

Wenn wir das Gesetz Christi erfüllen, dann werden wir als Christen einen Unterschied machen in dieser Welt. Dieses Gesetz legt uns keine weiteren Lasten auf. Es resultiert daraus, dass Christus unsere Last getragen hat. Je mehr ich mir dessen bewusst werde, um so leichter fällt es mir, für andere etwas zu tragen. Sind wir erkennbar als Menschen, die andere tragen, weil wir getragen sind?

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Bad Elster
  • Gesprächsabend
  • Ev.-Luth. St. Trinitatiskirche
  • , – Dresden
  • Vortrag und Gespräch
  • Dreikönigskirche – Haus der Kirche
  • , – Leipzig
  • Friedensgebet
  • Nikolaikirche

Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Unserer aktuelle Ausgabe zeigt Religionsvertreter in ihrer jeweiligen "Dienstkleidung" und berichtet von interrelig… https://t.co/Yk0tUHrKaI
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Umstritten, aber für viele Schüler auch an christlichen Schulen in #Sachsen eine gute Nachricht. Nach den Herbstfer… https://t.co/OUfWPvBT90
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Sachsen|s #Weihnachtsmärkte können ohne 3G stattfinden – wie lange, das hängt von #Vorwarnstufe und… https://t.co/rEgI5BtBdJ
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Heute ist Lärm in unserem Redaktions-Garten. 🥴 Die Zeitung machen wir trotzdem fertig und hoffen, dass am Nachmitta… https://t.co/ValFq9Be7z
vor 6 Tagen