Wir und die Waffen

Von Klaus Koch
  • Artikel empfehlen:
Klaus Koch
© privat

Waffen werden in ein Kriegsgebiet geliefert, die Bundeswehr erhält 100 Milliarden Euro obendrauf, die Nato-Verpflichtung, zwei Prozent des Bruttosozialprodukts für Verteidigung auszugeben, soll übererfüllt werden. Die große Frage ist, ob das die Welt sicherer und friedlicher macht. Von gerechter ganz zu schweigen. Erschreckend ist, wie rasch die öffentliche Meinung vom militärischen Furor erfasst wird. Sogar Friedensforscher und Theologen melden sich zu Wort, um höhere Militärausgaben und robuste Streitkräfte ethisch zu rechtfertigen. Frieden schaffen ohne Waffen war einmal. Militärische Stärke ist das Gebot der Stunde. Die deutsche Gesellschaft hatte nicht einmal Zeit und Gelegenheit, diesen epochalen Wandel zu diskutieren. Zumindest im Kampf um diese Logik hat Putin gewonnen. Zivile, humanitäre oder pazifistische Ideen haben keine Chance. Sie werden wahlweise als naiv, verblendet oder verrückt diskreditiert. Und doch: Trotz alledem ist es wichtig, diese Ideen im Gespräch zu halten.

Globale Konflikte werden langfristig nur entschärft, wenn die Strukturen der Weltwirtschaft fairer werden, wenn die Industrieländer ihre sozialen, kulturellen und medizinischen Errungenschaften mit ärmeren Ländern teilen und endlich aufhören, ihren Wohlstand auf deren Kosten zu erhöhen.

Und nicht zuletzt sollte der Westen bedenken, was mit seinen Waffen, die er exportiert, geschehen kann. Sie verlängern die Kampfhandlungen, fallen zwangsläufig in die Hände der Sieger und richten sich bei veränderter politischer Lage gegen den Exporteur selbst. Putins Angriffskrieg ist eine Katastrophe. Eine Katastrophe wäre es aber auch, wenn dadurch die Idee einer gerechten und friedlichen Weltordnung zerstört würde.

Anzeige ehs

Umfrage
Sind Sie Teil eines Hauskreises?

Cover FamilienSonntag 2-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Bad Elster
  • Morgenchoral
  • an der Betty-Bank
  • , – Großenhain
  • Kinderchor-Konzert
  • Bühne auf der Festwiese am Bad
  • , – Grimma
  • Pfadfinden Erlebnistag
  • Kirchberg Döben
Audio-Podcast

Logo LAGA Torgau 22

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Tausende Christen feiern heute gemeinsam den Lausitz-Kirchentag in Görlitz. https://t.co/6mPYUBKqAZ… https://t.co/6mPYUBKqAZ…
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Auf der Höhe des Jahres erinnert die #Kirche an das Ende und die #Vergänglichkeit. Doch wie von Ferne und als Vorsc… https://t.co/Y6DiPnNgiH
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»Risiko eines Einsatzes ist nie auszuschließen.« – Der rheinische Präses Thorsten Latzel warnt vor den Gefahren… https://t.co/wV52FBJVXZ
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Wir feiern mit dem #Johannistag am Freitag die Jahresmitte. #Christen nehmen an diesem Tag die #Vergänglichkeit in… https://t.co/0FYbYk3Vrj
vor 2 Tagen