Spannende Sommerferien für Kinder und Jugendliche

Die Evangelische Jugend und Kirchgemeinden in Sachsen laden zu kreativen, sportlichen und musikalischen Ferienangeboten in den Sommerferien ein
(so)
  • Artikel empfehlen:
Sommerferien Sachsen evangelisch
© Artem Kniaz/Unsplash

In ganz Sachsen werden in diesem Sommer wieder viele Kinder und Jugendliche an dem vielfältigen Ferienprogramm teilnehmen, welches die Kinder- und Jugendarbeit in den Regionen oder einzelne Kirchgemeinden für die Ferienzeit anbieten, teilte die Landeskirche mit. Ob auf dem Pferderücken, im Zirkuszelt oder im Ritterlager, ob beim Paddeln, Wandern oder Klettern, ob in Sachsen, Schweden, Frankreich oder Rumänien – auf die Kinder und Jugendlichen warten spannende Ferientage, in denen sie sich sportlich, musikalisch oder kreativ ausprobieren, neue Freunde finden und über ihren Glauben reden können. Viele Angebote sind bereits jetzt ausgebucht. Landesjugendpfarrer Georg Zimmermann ist dankbar: „Überall ist die Vorfreude auf die Ferien schon spürbar – bei den Teilnehmenden als auch bei den Mitarbeitenden“. Er betont aber auch: „All das ginge nicht ohne die vielen jungen Ehrenamtlichen, die zum Teil schon seit vielen Jahren die Ferienangebote und Rüstzeiten begleiten“.

So trifft sich jeden Sommer ein Team junger Christinnen und Christen auf den Campingplätzen an den Talsperren Pirk und Pöhl, um den Urlaubern und Gästen den christlichen Glauben durch ein vielfältiges Programm näher zu bringen. „Kirche Unterwegs Vogtland“ bietet Jugendlichen mit einer ganzen Palette an Angeboten die Möglichkeit sich auszuprobieren – beim Kindernachmittag, Teenie-Abend, Sandmann-Programm, Offenen Abend, Konzert, Kino, Volleyballturnier und am Lagerfeuer. In den ersten drei Sommerferienwochen (8. bis 31. Juli) werden die Zelte an der Talsperre Pöhl aufgeschlagen, im Anschluss (31. Juli bis 13. August) an der Talsperre Pirk.

Bereits seit 1999 wird das MissoCamp, ein Sommercamp für junge Leute von 14 bis 20 Jahren, veranstaltet. Gemeinsam organisieren CVJM Strobel-Mühle Pockautal e.V., der Evangelischen Jugend im Kirchenbezirk Marienberg und der Evangelischen Jugend Chemnitz, in Zusammenarbeit mit dem CVJM Landesverband Sachsen Woche mit viel Action und Tiefgang in der Strobel-Mühle. Die etwa 250 Campern kommen diesmal in der letzten Ferienwoche vom 11. bis 18. August zusammen.

Die Jugendarbeit Barrierefrei lädt im Sommer zu verschiedenen Freizeiten ein, an denen Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung teilnehmen und sich kennenlernen können. Darunter eine Kinderwoche in Chemnitz, eine Freizeit in Possenhain sowie eine Fahrt ins Tecklenburger Land.

Kinder- und Jugendsingwochen und andere musikalische Freizeiten

Zum Kindermusical-Rüstzeit mit Friedrich und Gina (19. bis 22 Juli) laden der Kantor Friedrich Sacher und die Gemeindepädagogin Gina Münzner aus dem Kirchspiel Coswig-Weinböhla-Niederau sangesfreudige und/oder kreative Kinder (7–12 Jahre) ein. Gemeinsam führt der Weg ins Erzgebirge (Geschwister-Scholl-Haus in Hormersdorf), wo viel Zeit mit dem Einstudieren eines Musiclas, Spiel und Spaß sowie kreativen Angeboten verbracht wird. Zur Aufführung kommt das Musical im Gottesdienst des Kirchspiels am 23. Juli.

Seit über 20 Jahre findet jährlich eine Ökumenische Sommersingwoche für Kinder von 9 bis 14 Jahren statt. Auch in diesem Jahr treffen sich 50 Kinder aus ganz Sachsen vom 10.–16. Juli im Evangelischen Bildungs- und Gästehaus Kohren-Sahlis und werden begeistert singen, spielen, proben und auf mitgebrachten Instrumenten musizieren. Den Abschluss und Höhepunkt bildet die Aufführung des einstudierten Musicals „Zwischen Linsengericht und Himmelsleiter“ im Gottesdienst der Kirche zu Kohren-Sahlis. Die Sommersingwoche wird veranstaltet vom Kirchenchorwerk der Sächsischen Landeskirche. Unter Leitung von Martina Hergt (Arbeitsstelle Kirchenmusik) gestaltet ein Team von Kirchenmusiker:innen, Studierenden und Fortbildungsteilnehmer:innen die Woche.

Eine KinderSingeRüstzeit gestalten die Kirchgemeinden Erlbach-Kirchberg-Ursprung und Leukersdorf gemeinsam vom 8. August bis 12. August 2023. Jeweils in der Zeit von 14:30–18 Uhr in Erlbach-Kirchberg wird gemeinsam geprobt. Im musikalischen Familiengottesdienst am Sonntag, den 13. August 2023 10 Uhr in der Kirche zu Erlbach kommt die Rüstzeit zum Abschluss.

Parallel dazu findet im Kloster Marienthal in Sornzig vom 10. bis 15. Juli 2022 eine Jugendsinge- und Musizierwoche für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren statt. In einer Sing- und Musizierfreizeit für Familien (28. Juli bis 8. August) an der Ostsee erarbeitet der Jugend- und Erwachsenenchor anspruchsvolle Chorliteratur, während gleichzeitig mit den Kindern ein Musical einstudiert wird. In den probenfreien Zeiten lockt in ca. 50 Meter Entfernung der Ostseestrand. Eine Familienbläserfreizeit in Mecklenburg dient neben reichlich Urlaub und Freizeit der Erarbeitung von Bläsermusiken sowie dem gemeinsamen Musizieren mit allen verfügbaren Instrumenten und Stimmen.

Im Bethlehemstift in Hohenstein-Ernstthal wird die 53. Sächsische Chor- und Instrumentalwoche für ambitionierte Laien und professionelle Musiker zwischen dem 29. Juli und 6. August stattfinden. Prof. Georg Christoph Sandmann übernimmt die Gesamtleitung und leitet das Orchester, Katharina Reibiger wird den Chor leiten.

Jugendliche zwischen 16 und 27 Jahren sind in diesem Jahr ab 4. August ins Naumburger Land zur Sächsischen Jugendsingewoche eingeladen. Die erarbeiteten bis zu achtstimmigen Chorkompositionen aus verschiedenen Zeitepochen und einige Gospel werden am Ende der Singewoche in mehreren Abendmusiken und Gottesdiensten vorgestellt. Neben dem Musizieren stehen bei den Singwochen auch gemeinsame Ausflüge und kreative Angebote auf dem Programm.

Unter dem Titel BlechKONTAKT findet vom 18. Bis 23. Juli in Schmiedeberg ein Sommerlehrgang für Bläser & Band statt, bei dem Bläserklänge und Bandsounds zusammengebracht werden sollen. Eine Woche lang werden gemeinsam Stücke für Posaunenchor und Band einstudiert – rockig, poppig, funky oder im Latin-Feeling.

Ausgewählte Ferienangebote in Sachsen

In Leipzig lädt das Jugendpfarramt vom 8.–14. Juli zum Teencamp nach Halle ein. Dort haben die 30 Jugendlichen von 13–16 Jahren ein großes Freizeithaus und ein riesiges Naturgelände für sich. Vom 15. bis 23. Juli sind evangelische und katholische Jugendliche ab 15 Jahren zu einer Fahrt nach Taizé eingeladen, wo sie zusammen mit hunderten anderen Jugendlichen Gäste der dortigen ökumenischen Bruderschaft sein werden. Zur Webseite des Jugendpfarramtes.

Darüber hinaus haben Gemeindepädagogen und Gemeindepädagoginnen in Leipzig ein spannendes und abwechslungsreiches Ferienprogramm für Kinder von 6 bis 12 Jahren vorbereitet. In der ersten Ferienwoche veranstaltet die Kirchgemeinde im Leipziger Süden vom 10.–14. Juli eine Kinderwoche unter dem Titel „Mensch Petrus“, bei der auf Kinder zwischen 6 und 12 Jahren jeweils von 9 bis 15 Uhr ein spannendes Programm wartet. Auch in der Matthäuskirchgemeinde Leipzig-Nordost sind Kinder zwischen 6 und 12 Jahren in der ersten Ferienwoche (10.–14. Juli) zum „Ferienspaß in Schönefeld“ eingeladen, wofür eine Anmeldung bis 3. Juli noch möglich ist. Geplant sind Thementage, ein Kreativtag und Besuche im Zoo und im Freibad. Unter dem Titel „Holiday in St. Moritz“ bietet die Kirchgemeinde Taucha-Dewitz-Sehlis ebenfalls in der ersten Ferienwoche (10.-14. Juli) jeweils von 9 bis 15 Uhr Ferienspiele für Kinder von 6 bis 13 Jahren an. Vom 10.–13. Juli finden unter dem Motto „Wasser zum Leben“ die Kinderkirchentage der Kirchgemeinde Podelwitz-Wiederitzsch in Kirche und Pfarrgarten Wiederitzsch statt, zu denen sich Kinder der Klassen 1-6 im Pfarramt anmelden können. In der zweiten Ferienwoche beginnen die Abenteuerferien mit Camissio Camp2Go für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Vom 17.–21. Juli gibt es im Pavillon der Hoffnung Leipzig e.V. Hüpfburgen, Wasserrutsche, actionreiche Spiele, energiegeladene Bühnenshows und vieles mehr.

Die Evangelische Jugend Dresden hat für den Sommer zahlreiche Angebote für Kinder und Jugendliche vorbereitet. So finden für Kinder ab 7 Jahren insgesamt zwei Kinderwochen in Kurort Hartha im Tharandter Wald statt. Kinder von 6-10 Jahren können sich auch in Klingenberg beim Kinderzirkus ausprobieren, die älteren von 9-16 Jahren dürfen beim Großen Sommerzirkuscamp in Mülsen für den Zirkus trainieren.

Gleich in der ersten Ferienwoche fahren 12-14-jährige Teenager zusammen ins „Endlich Sommer-Camp“ in den Westharz. Jugendliche ab 16 Jahren können beim Klettern in der sächsischen Schweiz dem Himmel ein Stück näherkommen. Ebenfalls sportlich sind Teilnehmende zwischen 11 und 13 Jahren bei der Lausitzrundfahrt mit dem Fahrrad unterwegs.

Das SommerErlebnisCamp der evangelischen Jugend Dresden führt dieses Jahr auf die kleine schwedische Ostseeinsel Husarö. Unter dem Motto „just outdoor“ werden zwischen dem 9. Und 18. August erlebnisreiche Sommertage verbracht. Auf dem Camp-Gelände mit einfachstem Standard beteiligen sich die Teilnehmenden an den täglichen Aufgaben, haben Zeit für Selbsterfahrung und Erkundungen in Kleingruppen. Schon die Hinreise ist ein Abenteuer, denn es geht umweltschonend mit öffentlichen Verkehrsmitteln mit nur den wichtigsten Dingen im Gepäck auf die Reise.

Das Team des Jugendzentrums der Jugendkirche Dresden gestaltet vom 14. bis 16. August in Koorperation mit sukuma e.V., aha-dresden e.V. und der Initiative „anders wachsen“ kreative Aktionstage für Jugendliche. Passend zum Motto „planet future“ wird über Umwelt und Klima diskutiert und lokale Initiativen vorgestellt. Zudem können Hochbeete, Vogelhäuschen oder Musikinstrumente aus gesammeltem Müll gebaut oder ein StopMotion-Filmworkshop besucht werden. Außerdem wird gemeinsam nachhaltig und international gekocht. Alle Veranstaltungen der Ev. Jugend Dresden im Überblick.

Die Evangelische Jugend Chemnitz hat ebenfalls tolle Angebote für Kinder und Jugendliche vorbereitet. Gleich in der ersten Ferienwoche findet die Jugendfreizeit mit Unterbringung im siebenbürgisch-sächsischem Pfarrhaus in Arkeden (Rumänien) statt. Die Sommerbibelschule führt in der zweiten Ferienwoche ins Rüstzeitheim Drebach. Wofür im Alltag oft die Zeit nicht reicht, steht hier im Fokus: intensive Zeit mit Jesus und der Bibel.

Für die Zeit vom 5. bis 13. August sind Jugendliche nach Taizé/Frankreich eingeladen, um sich auf den Rhythmus des gemeinsamen Lebens in der Communauté de Taizé (ökumenischer Männerorden) einzulassen: Dreimal am Tag mit den Brüdern zum Gebet zusammenkommen, Gespräche mit und über die Bibel, mit Jugendlichen anderer Länder in kleinen Gesprächsgruppen und bei verschiedenen praktischen Arbeiten zusammen leben und feiern. Zum Freizeitplan 2023 der Jugendkirche Chemnitz.

Auch aus Annaberg geht es in Freizeiten in die weite Welt. Aufgrund der hohen Nachfrage reisen gleich zwei Gruppen mit Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren in die Niederlande. Da es in Giethoorn viele Flüsse, Kanäle und Grachten gibt, soll das „kleine Venedig“ der Niederlande mit dem Kanu erkundet werden. Für Teenager zwischen 9 und 13 Jahren gibt es für Jungs und Mädchen getrennt jeweils Jungscharrüstzeiten in Grömitz an der Ostsee. Anfang August verbringen Jugendliche ab 15 in Dänemark eine Rüstzeit direkt am Limfjord. Die Unterkunft mit viel Platz auf dem Außengelände und direktem Zugang zum Badestrand. Eine Abenteuerfreizeit im Naturzentrum Erzgebirge mit verschiedenen Ausflügen, Nachtwanderung und Zeit zum Baden ist für Ende Juli geplant. Zu den Rüstzeiten 2023.

Im Vogtland haben Jugendliche ebenfalls eine große Auswahl an Ferienangeboten. So findet in der ersten Ferienwoche eine Reitfreizeit in Großrückerswalde für Mädchen der vollendeten 4. bis 6. Klasse statt. Entlang des Flusses heißt es in der zweiten Ferienwoche bei der Paddelrüstzeit für Teenager zwischen 14 und 20 Jahren. Übernachtet wird in Zelten oder im Freien. Gemeinsam Bibel lesen, in Gemeinschaft beten, Lobpreiszeiten haben und auf Gottes Wort hören können Jugendliche ab 16 Jahren bei der Freizeit in Selbitz. Zwischen dem 30. Juli und dem 05. August sind Jugendliche ab 12 Jahren auf ein Bergerlebnis im Kanertal/AT eingeladen. Gleichaltrige Schweizfans können nahezu zeitgleich (2.-9. August) im Alpincamp in Grächen auf ihre Kosten kommen. Action pur mit Gold suchen, Bogen schießen, Schneeballschlacht im Sommer und Hängebrücken gibt es in der letzten Ferienwoche für 17 Jugendliche beim Alpincamp „Hohe Tauern“. Zu den Freizeiten der Ev. Jugend Vogtland.

Zelten in der Wildnis, die eigene Dusche bauen und gemeinsam ein Lager errichten: das gehört zum Kids-Outdoor-Camp im Pfarrgarten Breitenbrunn (13.–18- August). Der Kirchenbezirk Aue lädt Kinder zwischen 7 bis 12 Jahren ein biblische Geschichten zu entdecken, nachzubauen und gemeinsam die Natur zu erleben.

Für Kinder und Jugendliche organisiert die Ev. Jugendarbeit Bautzen-Kamenz in den Sommerferien verschiedene Freizeiten, z.B. nach Taizé, nach Zinnowitz/Ostsee, ein Jungscamp oder die Mädchen-Kreativ-Rüstzeit in Lückendorf. Besonders abenteuerfreudige Jugendliche können sich fünf Tage bei der all-exclusive“-Freizeit ausprobieren. Bei der Null-Euro-Tour gibt es keine Handys, kein Geld, keine Zelte, kein Programm, keinen festen Plan. Zu Fuß geht es täglich 5–10 km durch die Leipziger Seenlandschaft. Die Teilnehmenden bieten Menschen Hilfe an und bitten dafür um Verpflegung, Unterkunft oder Spenden. Die Evangelische Jugendarbeit des Kirchenbezirk Bautzen-Kamenz im Web.

Die Evangelische Jugendarbeit im Kirchenbezirk Marienberg bietet direkt zu Beginn der Ferien einen Teensrüstzeit im Ferienpark Colorado Ückeritz sowie eine Kidsrüstzeit in der Strobelmühle im Pockautal.

Beim Ritterlager stellen sich 39 Teilnehmende zwischen dem 16 bis 22. Juli einer Woche voller Herausforderungen und witziger Aktionen in der Natur. Der Alltag wird dem Leben im Mittelalter nachempfunden und Dinge aus vergangenen Zeiten ausprobiert: Ritterturniere, verschiede Workshops, Lagerfeuer, Schwertkämpfe. Außerdem werden Geschichten der Bibel gehört und darüber gesprochen. Der Natur ebenso nahe kommen Jugendliche ab 14 bei der Aktiv-Rüstzeit in Windischgarsten (22 bis 29. Juli) in den Alpen. Direkt am Nationalpark Kalkalpen liegt das Rüstzeitheim. Von dort aus werden Tagestouren und verschiedene Unternehmungen starten und reichlich Bergluft geschnuppert. Zur Webseite der Ev. Jugendarbeit im Kirchenbezirk Marienberg

Im Kirchenbezirk Löbau-Zittau sind Kinder ab 14 Jahren zur Paddelfreizeit auf der Czarna zHancza (polnische Masuren) eingeladen. In der Nähe von Augustów, kurz vor der litauischen Grenze gibt es einmalige Natur, herrliche Seen und sehr nette Menschen kennenzulernen. Auf Unternehmungen am Valtenberg, Hantieren in der „mobilen Werkstatt“, Baden und Lagerfeuer können sich Kinder zwischen 8 und 12 Jahren sowie Teenager zwischen 13 und 14 Jahren freuen, die sich für die Kinder/Teenie-Sommerfreizeit in Neukirch angemeldet haben. Das dortige Bethlehemstift bietet Raum sich in zwei Altersgruppen – als Teeniefreizeit und separate Kinderfreizeit zu treffen. Eine Deutsch-tschechische Kinderfreizeit wird in Horní Světlá in einer Berghütte stattfinden. Neben abenteuerlichem Spiel, singen, Theater spielen, spannende Geschichten aus der Bibel hören, bietet die Reise in der ersten Ferienwoche die Möglichkeit über Sprachgrenzen hinweg Freundschaften zu knüpfen. Zur Webseite der Ev. Jugend Löbau-Zittau.

Die Kirchgemeinde selbst bietet in zwischen dem 9.–18. Juli ein Zirkus-Sommer-Camp in Zittau mit ca. 50 Teilnehmenden (10–17 Jahre) sowie vom 9.–14. Juli „Ferien wir in Büllerbü“ für Kinder der 1. bis 4. Klasse. Auf dem Hof in Mittelherwigsdorf ist das Leben mit Ziegen, Eseln, Hühner, Katzen und Kaninchen möglich. Ausflug mit Ponys, Geschichten von Gott, Lieder, Kuchenduft und viel Kreativität füllen das Hofleben.

Sommerpilgern am Jakobsweg

Das Pilgern hat eine lange Tradition im Christentum und reicht weit in dessen Geschichte zurück. Auf Pilgerwegen suchen die Menschen heute innere Ruhe und neue Lebenskraft. Dabei ist nicht der Ort am Ende des Pilgerpfads das eigentliche Ziel, sondern vielmehr der Weg dorthin.

Die Pilgerfreunde aus dem Erzgebirge bieten an drei unterschiedlichen Terminen Pilgerstrecken an. So beginnt das Sommerpilgern am 15. Juli um 09 Uhr mit einer Andacht in der Jakobikirche Chemnitz. Im Anschluss laufen die Teilnehmenden gemeinsam die Strecke von 11 km bis in die Kreuzkirche nach Klaffenbach, begleitet von Pfarrer Löser. Am 12. August wird von Klaffenbach nach Stollberg gepilgert und am 16. September von Stollberg bis Zwönitz.

Sommer-Akademie Junior

An Kinder im Vorschulalter (4 bis 7 Jahre), die infolge von Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine Zuflucht im Landkreis Meißen gefunden haben, richtet sich die Sommer-Akademie der Evangelischen Akademie Sachsen. Über gemeinsame Erkundungen in und um Meißen führt es die Kinder themenbezogen, lebensnah und spielerisch an die neue Umgebung heran und macht sie dabei mit der deutschen Sprache vertraut. Jeweils am mittwochs, mit zweimaliger Ausnahme an einen Dienstag (28.06.2023, 05.07.2023, 12.07.2023, 18.07.2023, 25.07.2023, 02.08.2023, 09.08.2023) treffen sich die Teilnehmenden 15 Uhr.

Neue Stellenanzeigen

Frauenquiz

Impressionen vom DEPT 2024 in Hamburg 


  • Die Hamburger Moorweide füllt sich am Freitagnachmittag zur Eröffnung des Deutschen Evangelischen Posaunentages 2024 © Karola Richter


  • Die Hamburger Moorweide füllt sich am Freitagnachmittag zur Eröffnung des Deutschen Evangelischen Posaunentages 2024 © Karola Richter


  • Auch 1. Hilfe für Instrumente ist vor Ort © Karola Richter


  • Auch 1. Hilfe für Instrumente ist vor Ort © Karola Richter


  • Für Jungbläser und Anfänger gibt es auch Hilfsmittel zu erwerben © Karola Richter


  • Auch 1. Hilfe für Instrumente ist vor Ort © Karola Richter


  • Über 15.000 Bläserinnen und Bläser werden erwartet © Karola Richter


  • Jan Malte Andresen moderiert das Vorprogramm zum Eröffnungsgottesdienst © Karola Richter


  • Martin Knöpke (Ev. Bank) begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer © Karola Richter

  • Jörg-Michael Schlegel präsentiert das Instrument des Jahres, die Tuba © Karola Richter

    Jörg-Michael Schlegel präsentiert das Instrument des Jahres, die Tuba © Karola Richter


  • EKD-Synodenpräses Anna Nicole Heinrich © Karola Richter


  • Posaunenchor Eibenstock © Karola Richter


  • Eröffnungsgottesdienst © Karola Richter


  • Posaunenchor Großrückerswalde/Annaberg © Karola Richter

  • MVSICA BRASS und esbrasso spielen gemeinsam am Samstagabend in der Hauptkirche St. Katharinen  © Karola Richter

    MVSICA BRASS und esbrasso spielen gemeinsam am Samstagabend in der Hauptkirche St. Katharinen © Karola Richter


  • Vor der Serenade am Samstagabend auf der Jan Fedder-Promenade © Karola Richter


  • Jörg-Michael Schlegel dirigiert zur Serenade © Karola Richter


  • Tausende Bläserinnen und Bläser quetschen sich durch die U-Bahnhanltestellen, um zum Stadtpark zu gelangen, wo am Samstag geprobt wurde und am Sonntag der Abschlussgottesdienst stattfand © Karola Richter


  • Jörg-Michael schlegel dirigierte durch die Serenade am Samstagabend © Karola Richter


  • Die fleißigen Helfer, ohne die der Posaunentag nicht so reibungslos abgelaufen wäre – in ganz Hamburg standen Pfadfinder bereit und haben in jeder Hinsicht geholfen und unterstützt © Karola Richter


  • Hoch das Blech! – während der Serenade auf der Jan-Fedder-Promenade © Karola Richter


  • Yared Dibaba moderierte den Serenaden-Abend in farblich passendem Anzug und holte sogar selbst die Trompete raus. © Karola Richter


  • Serenade auf der Jan-Fedder-Promenade © Karola Richter


  • Serenade auf der Jan-Fedder-Promenade – runde um die Serenade standen zahlreiche Zuschauer und Gäste © Karola Richter


  • Serenade auf der Jan-Fedder-Promenade © Karola Richter


  • »Ukuthula« – »Frieden«, Serenade auf der Jan-Fedder-Promenade © Karola Richter


  • »Ukuthula« – »Frieden«, Serenade auf der Jan-Fedder-Promenade © Karola Richter


  • »Ukuthula« – »Frieden«, Serenade auf der Jan-Fedder-Promenade © Karola Richter


  • Abendsegen am Ende der Serenade auf der Jan-Fedder-Promenade © Karola Richter


  • MVSICA BRASS und esbrasso aus Sachsen musizierten in der Hauptkirche St. Katharinen © Karola Richter


  • Vorbereitungen Abschlussgottesdienst © Karola Richter


  • Vor dem Eröffnungsgottesdienst präsentierte Jörg-Michael Schlegel die Tuba, das Instrument des Jahres 2024 © Karola Richter


  • Sonderkonzert »Von allen Emporen« im Hamburger Michel am Freitagabend © Karola Richter

Zum Vergrößern hier klicken

Impressionen Frühjahrssynode 2024

  • Frühjahrstagung der sächsischen Landessynode © Uwe Naumann

    Frühjahrstagung der sächsischen Landessynode © Uwe Naumann

  • Frühjahrstagung der sächsischen Landessynode © Uwe Naumann

    Frühjahrstagung der sächsischen Landessynode © Uwe Naumann

  • Frühjahrstagung der sächsischen Landessynode © Uwe Naumann

    Frühjahrstagung der sächsischen Landessynode © Uwe Naumann

  • Frühjahrstagung der sächsischen Landessynode © Uwe Naumann

    Frühjahrstagung der sächsischen Landessynode © Uwe Naumann

  • Podiumsdiskussion beim Thementag der Landessynode Sachsen. © Uwe Naumann

    Podiumsdiskussion beim Thementag der Landessynode Sachsen. © Uwe Naumann

  • Sachsens Landessynode lässt sich von der AG Vakanz über Ergebnisse und Überlegungen informieren. Foto: Uwe Naumann

    Sachsens Landessynode lässt sich von der AG Vakanz über Ergebnisse und Überlegungen informieren. © Uwe Naumann

  • Podiumsdiskussion beim Thementag der Landessynode Sachsen. © Steffen Giersch

    Podiumsdiskussion beim Thementag der Landessynode Sachsen. © Steffen Giersch


  • © Steffen Giersch


  • © Steffen Giersch


  • © Steffen Giersch

  • Podiumsdiskussion beim Thementag der Landessynode Sachsen. © Steffen Giersch

    Podiumsdiskussion beim Thementag der Landessynode Sachsen. © Steffen Giersch

  • Den Thementag am Samstag moderierte Maxi Konang © Steffen Giersch

    Den Thementag am Samstag moderierte Maxi Konang © Steffen Giersch

  • Referat Dr. Kerstin Menzel aus Leipzig © Steffen Giersch

    Referat Dr. Kerstin Menzel aus Leipzig © Steffen Giersch

  • Landesbischof Tobias Bilz © Steffen Giersch

    Landesbischof Tobias Bilz © Steffen Giersch

  • Judith Baumann während der Podiumsdiskussion beim Thementag der Landessynode Sachsen. © Steffen Giersch

    Judith Baumann während der Podiumsdiskussion beim Thementag der Landessynode Sachsen. © Steffen Giersch

  • Pfarrer Justus Geilhufe aus Großschirma während der Podiumsdiskussion beim Thementag der Landessynode Sachsen. © Steffen Giersch

    Pfarrer Justus Geilhufe aus Großschirma während der Podiumsdiskussion beim Thementag der Landessynode Sachsen. © Steffen Giersch

  • Podiumsdiskussion beim Thementag der Landessynode Sachsen. © Steffen Giersch

    Podiumsdiskussion beim Thementag der Landessynode Sachsen. © Steffen Giersch


  • © Steffen Giersch


  • © Steffen Giersch

  • © Walter A. Müller-Wähner/EVLKS

    © Walter A. Müller-Wähner/EVLKS

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Annaberg-Buchholz
  • Mittagsgebet
  • St. Annenkirche Annaberg
  • , – Großschönau
  • Konzert
  • Kirche
  • , – Leipzig
  • Mette zum Bachfest
  • Paul-Gerhardt-Kirche Connewitz

Flyer evangelischer Salon

Audio-Podcast

Flyer evangelischer Salon

Mette

Landeskirchenmusiktage 2024

  • Eröffnet wurden die Landeskirchenmusiktage im Dom mit einer Andacht. © ASKM B. Scheerbarth

    Eröffnet wurden die Landeskirchenmusiktage im Dom mit einer Andacht. © ASKM B. Scheerbarth

  • Eröffnet wurden die Landeskirchenmusiktage im Dom mit einer Andacht. © ASKM M. Hergt

    Eröffnet wurden die Landeskirchenmusiktage im Dom mit einer Andacht. © ASKM M. Hergt

  • Konzert zum Motto »grenzenlos« in der Johanneskirche © Claudia Hübschmann

    Konzert zum Motto »grenzenlos« in der Johanneskirche © Claudia Hübschmann

  • Landeskirchenmusikdirektor Markus Leidenberger © Claudia Hübschmann

    Landeskirchenmusikdirektor Markus Leidenberger © Claudia Hübschmann

  • Konzert zum Motto »grenzenlos« in der Johanneskirche © Claudia Hübschmann

    Konzert zum Motto »grenzenlos« in der Johanneskirche © Claudia Hübschmann

  • Kreuzchor beim Konzert in S. Afra © Sven Döring

    Kreuzchor beim Konzert in S. Afra © Sven Döring

  • Kreuzchor beim Konzert in S. Afra © Sven Döring

    Kreuzchor beim Konzert in S. Afra © Sven Döring

  • Nachtgebet in S. Afra © Andy Weinhold

    Nachtgebet in S. Afra © Andy Weinhold

  • Nachtgebet in S. Afra © Andy Weinhold

    Nachtgebet in S. Afra © Andy Weinhold

  • Im Gottesdienst zum Bläsersonntag im Dom zu Meißen wurde passend zur Veranstaltung viel gesungen und musiziert. © Klaus-Dieter Brühl

    Im Gottesdienst zum Bläsersonntag im Dom zu Meißen wurde passend zur Veranstaltung viel gesungen und musiziert. © Klaus-Dieter Brühl

  • Im Gottesdienst zum Bläsersonntag im Dom zu Meißen wurde passend zur Veranstaltung viel gesungen und musiziert. © Klaus-Dieter Brühl

    Im Gottesdienst zum Bläsersonntag im Dom zu Meißen wurde passend zur Veranstaltung viel gesungen und musiziert. © Klaus-Dieter Brühl

  • Im Gottesdienst: Dompfarrer Superintendent Andreas Beuchel. © Klaus-Dieter Brühl

    Im Gottesdienst: Dompfarrer Superintendent Andreas Beuchel. © Klaus-Dieter Brühl

  • Im Gottesdienst im Dom zu Meißen. © Klaus-Dieter Brühl

    Im Gottesdienst im Dom zu Meißen. © Klaus-Dieter Brühl

  • Im Gottesdienst im Dom zu Meißen: KMD Sebastian Schwarze-Wunderlich. © Klaus-Dieter Brühl

    Im Gottesdienst im Dom zu Meißen: KMD Sebastian Schwarze-Wunderlich. © Klaus-Dieter Brühl

zum Vegrößern hier klicken

Impressionen Leipziger Buchmesse 2024

  • Die Leipziger Buchmesse begrüßt bis Sonntag wieder Lesefreunde. Gastland sind die Niederlande. © Karola Richter

    Die Leipziger Buchmesse begrüßt bis Sonntag wieder Lesefreunde. Gastland sind die Niederlande. © Karola Richter

  • In der Glashalle © Karola Richter

    In der Glashalle © Karola Richter

  • Eine »Poem booth« (Gedichtezelle) generiert Instanz-Gedichte passend zum Menschen, der davor steht. Angelehnt ist die Idee an Sofortbildautomaten. © Karola Richter

    Eine »Poem booth« (Gedichtezelle) generiert Instant-Gedichte passend zum Menschen, der davor steht. Angelehnt ist die Idee an Sofortbildautomaten. © Karola Richter

  • In der Glashalle © Karola Richter

    In der Glashalle © Karola Richter

  • In der Glashalle © Karola Richter

    In der Glashalle © Karola Richter

  • Messehalle 2 am Stand der Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG © Karola Richter

    Messehalle 2 am Stand der Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG © Karola Richter

  • Lesung am Stand von mdr kultur, hier mit Thomas Kunst © Karola Richter

    Lesung am Stand von mdr kultur, hier mit Thomas Kunst © Karola Richter

  • Lesung am Stand von dlr kultur, hier mit Schauspieler Jörg Hartmann © Karola Richter

    Lesung am Stand von dlr kultur, hier mit Schauspieler Jörg Hartmann © Karola Richter

  • Ein beliebtes Kameramotiv sind die Cosplayer der Manga-Comic-Con, die Figuren aus Mangas, ANimes oder Spielen darstellen © Karola Richter

    Ein beliebtes Kameramotiv sind die Cosplayer der Manga-Comic-Con, die Figuren aus Mangas, ANimes oder Spielen darstellen © Karola Richter

  • Am EMVD-Gemeinschaftsstand: der scheidende Verantwortliche für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Verlagsanstalt Johannes Popp (re.) und sein Nachfolger Tilmann Meckel (li.) © Karola Richter

    Am EMVD-Gemeinschaftsstand: der scheidende Verantwortliche für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Verlagsanstalt Johannes Popp (re.) und sein Nachfolger Tilmann Meckel (li.) © Karola Richter

  • In der Glashalle © Karola Richter

    In der Glashalle © Karola Richter

  • Besucher strömen in die Messehallen am Eröffnungstag © Karola Richter

    Besucher strömen in die Messehallen am Eröffnungstag © Karola Richter

  • Fans von Mangas und deren Figuren kommen in Halle 1 auf ihre Kosten © Karola Richter

    Fans von Mangas und deren Figuren kommen in Halle 1 auf ihre Kosten © Karola Richter

  • Fans von Mangas und deren Figuren kommen in Halle 1 auf ihre Kosten © Karola Richter

    Fans von Mangas und deren Figuren kommen in Halle 1 auf ihre Kosten © Karola Richter

  • EMVD-Gemeinschaftsstand in Halle 2, K102 © Karola Richter

    EMVD-Gemeinschaftsstand in Halle 2, K102 © Karola Richter

  • EMVD-Gemeinschaftsstand in Halle 2, K102 © Karola Richter

    EMVD-Gemeinschaftsstand in Halle 2, K102 © Karola Richter

  • EMVD-Gemeinschaftsstand in Halle 2, K102 © Karola Richter

    EMVD-Gemeinschaftsstand in Halle 2, K102 © Karola Richter

  • Gastland sind die Niederlande. © Karola Richter

    Gastland sind die Niederlande. © Karola Richter


  • Gespräch mit Mirna Funk zu »Von Juden lernen« © Karola Richter


  • Holen Sie sich eine aktuelle Ausgabe vom Sonntag in Halle 2 am Stand K 102 © Karola Richter


  • Auch unsere FamilienSonntag und Sonntagsredakteurin Priska Lachmann präsent ihre Bücher am Stand Halle 2 am Stand K 102 © Karola Richter


  • In der Glashalle ist es am Samstag zum Messebeginn schon sehr gut gefüllt © Karola Richter

  • Auch 2025 wird wieder die Buchmesse in Leipzig stattfinden © Karola Richter

    Auch 2025 wird wieder die Buchmesse in Leipzig stattfinden © Karola Richter

Zum Vergrößern hier klicken

Festtag 100 Jahre Glaube + Heimat

  • Chefredakteur Willi Wild moderierte die Festveranstaltung zum 100. Geburtstag der Kirchenzeitung im Nationaltheater Weimar © Uwe Naumann

    Chefredakteur Willi Wild moderierte die Festveranstaltung zum 100. Geburtstag der Kirchenzeitung im Nationaltheater Weimar © Uwe Naumann

  • Chefredakteur Willi Wild moderierte die Festveranstaltung zum 100. Geburtstag der Kirchenzeitung im Nationaltheater Weimar © Uwe Naumann

    Chefredakteur Willi Wild moderierte die Festveranstaltung zum 100. Geburtstag der Kirchenzeitung im Nationaltheater Weimar © Uwe Naumann

  • Redaktionstalk u.a. mit Christine Lieberknecht (2. v.l.) und Ex-Chefredakteurin Dietlind Steinhöfel (M.) © Uwe Naumann

    Redaktionstalk u.a. mit Christine Lieberknecht (2. v.l.) und Ex-Chefredakteurin Dietlind Steinhöfel (M.) © Uwe Naumann

  • Vor der Festveranstaltung im Nationaltheater Weimar © Uwe Naumann

    Vor der Festveranstaltung im Nationaltheater Weimar © Uwe Naumann

  • Blick vom Balkon des Nationaltheaters auf den späteren Markt der Möglichkeiten © Uwe Naumann

    Blick vom Balkon des Nationaltheaters auf den späteren Markt der Möglichkeiten © Uwe Naumann

  • Abschlusslied mit Siegfried Fietz und Sohn sowie Orchester unter Leitung des Landeskirchenmusikdirektors © Uwe Naumann

    Abschlusslied mit Siegfried Fietz und Sohn sowie Orchester unter Leitung des Landeskirchenmusikdirektors © Uwe Naumann

  • Redaktionstalk u.a. mit Christine Lieberknecht (2. v.l.) und Ex-Chefredakteurin Dietlind Steinhöfel (M.) © Uwe Naumann

    Redaktionstalk u.a. mit Christine Lieberknecht (2. v.l.) und Ex-Chefredakteurin Dietlind Steinhöfel (M.) © Uwe Naumann

  • Vor dem Festgpttesdienst in der Herderkirche zur Eröffnung des Festtages © Sebastian Knöfel

    Vor dem Festgpttesdienst in der Herderkirche zur Eröffnung des Festtages © Sebastian Knöfel

  • Festgottesdienst in der Herderkirche zur Eröffnung des Festtages © Sebastian Knöfel

    Festgottesdienst in der Herderkirche zur Eröffnung des Festtages © Sebastian Knöfel

  • Festgottesdienst in der Herderkirche zur Eröffnung des Festtages © Sebastian Knöfel

    Festgottesdienst in der Herderkirche zur Eröffnung des Festtages © Sebastian Knöfel

Zum Vergrößern hier klicken.

Weitere Impressionen finden Sie hier.

Cover FamilienSonntag 2-2024

Impressionen vom Kirchenvorstandstag 2023 in Leipzig

  • In der Kongresshalle am Zoo Leipzig treffen sich heute Kirchenvorstände aus ganz Sachsen © Karola Richter

    In der Kongresshalle am Zoo Leipzig treffen sich heute Kirchenvorstände aus ganz Sachsen © Karola Richter

  • Ab 9.30 Uhr geht es los © Karola Richter

    Ab 9.30 Uhr geht es los © Karola Richter

  • Die Halle füllt sich © Karola Richter

    Die Halle füllt sich © Karola Richter

  • Es wird verschiedene Themenräume geben © Karola Richter

    Es wird verschiedene Themenräume geben © Karola Richter


  • Es wird verschiedene Themenräume geben © Karola Richter


  • Es wird verschiedene Themenräume geben © Karola Richter


  • Es wird verschiedene Themenräume geben © Karola Richter


  • Auch der Sonntag ist vor Ort erhältlich und noch mehr https://www.sonntag-sachsen.de © Karola Richter


  • Die Halle füllt sich © Karola Richter


  • Präsident Vollbach eröffnet die Veranstaltung mit mutmachenden Worten, offen miteinander und mit den Mitarbeitern des Landeskirchenamtes ins Gespräch zu kommen. © Karola Richter


  • Präsident Vollbach eröffnet die Veranstaltung mit mutmachenden Worten, offen miteinander und mit den Mitarbeitern des Landeskirchenamtes ins Gespräch zu kommen. Unterstützt werden Referentinnen und Referenten durch Gebärdensprache. © Karola Richter


  • Zu Beginn sprechen Kirchvorsteherinnen und Kirchvorsteher darüber, warum sie in ihrer Gemeinde diese Aufgabe machen und was sie sich wünschen. Hier Sabine Schulz aus Lauter-Bernsbach © Karola Richter


  • Zu Beginn sprechen Kirchvorsteherinnen und Kirchvorsteher darüber, warum sie in ihrer Gemeinde diese Aufgabe machen und was sie sich wünschen. Hier Runa Sachadae aus der Christuskirchgemeinde Leipzig-Eutritzsch © Karola Richter


  • Bist du wo, Gott? Das fragt Bettina Westfeld in ihrer Begrüßung und ruft die Teilnehmer auf, heute Gottsucher zu sein. © Karola Richter


  • © Uwe Naumann


  • Kirchvorsteherin Barbara Kühn © Karola Richter


  • Mittendrin, wenn es schwierig wird, wenn ein Problem gelöst ist, wenn wir feiern. Gott ist immer da, sagt Landesbischof Tobias Bilz. Gottes Gegenwart alle Tage ist uns versprochen, das gibt er den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf den Weg. Er bleibt bei uns, auch heute, wenn wir über das sprechen, was uns anstrengt, aber auch das, was uns trägt. © Karola Richter


  • Den Sonntag finden Sie zwischen Händelsaal und Buffet © Karola Richter


  • Gleich daneben informiert die Landeskirche © Karola Richter


  • In den Sälen wird zu verschiedenen Themen diskutiert und gearbeitet. Hier zum Beispiel im Themenworkshop zur Gottesdienstgestaltung. © Karola Richter


  • In den Sälen wird zu verschiedenen Themen diskutiert und gearbeitet – hier geht es um Leitungsamt im Ehrenamt, u.a. mit Bettina Westfeld © Karola Richter


  • In den Sälen wird zu verschiedenen Themen diskutiert und gearbeitet © Karola Richter


  • In den Sälen wird zu verschiedenen Themen diskutiert und gearbeitet © Karola Richter


  • In den Sälen wird zu verschiedenen Themen diskutiert und gearbeitet. Hier: Kirche, Kanzel, Staatskanzlei – Dialogfeld Kirche und Staat mit OLKR Christoph Seele. © Karola Richter


  • Kirchvorsteher Thomas Kowtsch aus dem Kirchenbezirk Dresden-Mitte am Sonntagsstand © Karola Richter m


  • Mittagspause © Karola Richter


  • Angeregte Gespräche prägten die Mittagspause und der tolle Blick in den Zoo Leipzig vervollständigt die gute Atmosphäre. Am Nachmittag wird weiter diskutiert und ausgetauscht. © Karola Richter


  • Gemeindeberaterin Silke Roß fasst die Ergebnisse im Workshop »Nur keinen Streit vermeiden« zusammen. © Uwe Naumann

  • Im Abschlussgottesdienst bauen Kirchvorsteher im großen Saal einen Altar auf. © Uwe Naumann

    Im Abschlussgottesdienst bauen Kirchvorsteher im großen Saal einen Altar auf. © Uwe Naumann

  • Im Abschlussgottesdienst bauen Kirchvorsteher im großen Saal einen Altar auf. © Uwe Naumann

    Im Abschlussgottesdienst bauen Kirchvorsteher im großen Saal einen Altar auf. © Uwe Naumann

→ Zum Vergrößern hier klicken ←

aktuelle Buchwerbung EVA

Impressionen vom Kirchentag in Nürnberg

  • Der Leitende Redakteur des Sonntag, Stefan Seidel, im Gespräch mit der aktuellen Miss Germany, Kira Geiss, auf dem Roten Sofa des EMVD. © Grothe

    Der Leitende Redakteur des Sonntag, Stefan Seidel, im Gespräch mit der aktuellen Miss Germany, Kira Geiss, auf dem Roten Sofa des EMVD. © Grothe

  • Der Leitende Redakteur des Sonntag, Stefan Seidel, im Gespräch mit der aktuellen Miss Germany, Kira Geiss © W. Hirsch

    Der Leitende Redakteur des Sonntag, Stefan Seidel, im Gespräch mit der aktuellen Miss Germany, Kira Geiss © W. Hirsch

  • Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

    Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

  • Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

    Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

  • Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

    Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

  • Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

    Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

  • Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

    Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

  • Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

    Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

  • Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

    Auch das ist Kirchentag: Teilnehmer demonstrieren für Frieden. © Stefan Seidel

  • Podium zur Friedensethik mit Friedrich Kramer © Stefan Seidel

    Podium zur Friedensethik mit Friedrich Kramer © Stefan Seidel

  • Podium zur Friedensethik mit Friedrich Kramer © Stefan Seidel

    Podium zur Friedensethik mit Friedrich Kramer © Stefan Seidel


  • Auch am Kirchentagssamstag sind fast alle Veranstaltungen überfüllt. © Stefan Seidel


  • © Stefan Seidel


  • © Stefan Seidel


  • © Stefan Seidel


  • Um Christen und Friedensfragen geht es am Samstag in der St. Jakobkirche © Stefan Seidel


  • © Stefan Seidel

  • Unser Leitender Redakteur des SONNTAG Stefan Seidel (re.) sprach auf dem Roten Sofa des EMVD mit YouTouber und Yeetie Michael Sommer. © Grothe

    Unser Leitender Redakteur des SONNTAG Stefan Seidel (re.) sprach auf dem Roten Sofa des EMVD mit YouTouber und Yeetie Michael Sommer. © Grothe

  • Podium »Welchen Frieden wollen wir? Grenzverschiebungen in der Friedensethik«, mit Dr. Thomas de Maizière, Präsident 38. Deutscher Ev. Kirchentag (DEKT), Carsten Breuer, Generalinspekteur der Bundeswehr, Sven Giegold, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Friedrich Kramer, Friedensbeauftragter Ev. Kirche in Deutschland (EKD), Prof. Dr. Heike Springhart, Landesbischöfin, es moderiert Mirjam Meinhardt, Fernsehmoderatorin ZDF (mitte) © Stefan Seidel

    Podium »Welchen Frieden wollen wir? Grenzverschiebungen in der Friedensethik«, mit Dr. Thomas de Maizière, Präsident 38. Deutscher Ev. Kirchentag (DEKT), Carsten Breuer, Generalinspekteur der Bundeswehr, Sven Giegold, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Friedrich Kramer, Friedensbeauftragter Ev. Kirche in Deutschland (EKD), Prof. Dr. Heike Springhart, Landesbischöfin, es moderiert Mirjam Meinhardt, Fernsehmoderatorin ZDF (mitte) © Stefan Seidel

  • © Stefan Seidel

    © Stefan Seidel

  • Rotes Sofa: Interviewprogramm mit prominenten Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Kirche des Evangelischen Medienverband in Deutschland (EMVD). Hier spricht Timo Lechner mit Stefanie Schardien, Pfarrerin, Sprecherin »Wort zum Sonntag«. Auch unser leitender Redakteur Stefan Seidel moderiert vor Ort mit. © Stefan Seidel

    Rotes Sofa: Interviewprogramm mit prominenten Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Kirche des Evangelischen Medienverband in Deutschland (EMVD). Hier spricht Timo Lechner mit Stefanie Schardien, Pfarrerin, Sprecherin »Wort zum Sonntag«. Auch unser leitender Redakteur Stefan Seidel moderiert vor Ort mit. © Stefan Seidel

  • Größer Applaus bei der Vorstellung einer Kirchentags-Resolution, die die konsequente Umsetzung des Pariser Klimaabkommens. Darin wird auch gefordert, Protestformen des zivilen Ungehorsams nicht ungerechtfertigt zu kriminalisieren und dass die Kirchen Vorreiter beim Klimaschutz werden. Die Resolution wurde mit überwältigenden Mehrheit verabschiedet. © Stefan Seidel

    Größer Applaus bei der Vorstellung einer Kirchentags-Resolution, die die konsequente Umsetzung des Pariser Klimaabkommens fordert. Darin wird auch gefordert, Protestformen des zivilen Ungehorsams nicht ungerechtfertigt zu kriminalisieren und dass die Kirchen Vorreiter beim Klimaschutz werden. Die Resolution wurde mit überwältigenden Mehrheit verabschiedet. © Stefan Seidel

  • Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) beim Podiumsgespräch »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

    Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) beim Podiumsgespräch »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

  • Viele jugendliche Teilnehmer am Kirchentag in der Messehalle zum Podium mit RObert Habeck. © Stefan Seidel

    Viele jugendliche Teilnehmer am Kirchentag in der Messehalle zum Podium mit RObert Habeck. © Stefan Seidel

  • Auf die Frage der »Anwälte des Publikums« danach, wer sich schuldig an der Klimakrise fühle, hoben sehr viele Personen im Publikum die Hand während des Podiumsgespräches mit Robert Habeck und der Letzten Generation. © Stefan Seidel.

    Auf die Frage der »Anwälte des Publikums« danach, wer sich schuldig an der Klimakrise fühle, hoben sehr viele Personen im Publikum die Hand während des Podiumsgespräches mit Robert Habeck und der Letzten Generation. © Stefan Seidel.

  • Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) beim Podiumsgespräch »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

    Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) beim Podiumsgespräch »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

  • Großes Publikum beim Podium zur Klimapolitik © Stefan Seidel

    Großes Publikum beim Podium zur Klimapolitik © Stefan Seidel

  • Harte Worte von Carla Hinrichs, Sprecherin der Letzten Generation, auf dem Podium »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« auf dem Kirchentag. © Stefan Seidel

    Harte Worte von Carla Hinrichs, Sprecherin der Letzten Generation, auf dem Podium »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« auf dem Kirchentag. © Stefan Seidel

  • Harte Worte von Carla Hinrichs, Sprecherin der Letzten Generation, auf dem Podium »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« auf dem Kirchentag. © Stefan Seidel

    Harte Worte von Carla Hinrichs, Sprecherin der Letzten Generation, auf dem Podium »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« auf dem Kirchentag. © Stefan Seidel

  • Leeres Podium vor dem Gespräch mit Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne). © Stefan Seidel

    Leeres Podium vor dem Gespräch mit Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne). © Stefan Seidel

  • Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) nimmt an einem Podiumsgespräch zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

    Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) nimmt an einem Podiumsgespräch zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

  • Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) nimmt an einem Podiumsgespräch zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

    Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) nimmt an einem Podiumsgespräch zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

  • Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) nimmt an einem Podiumsgespräch zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

    Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) nimmt an einem Podiumsgespräch zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

  • Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) nimmt an einem Podiumsgespräch zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

    Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) nimmt an einem Podiumsgespräch zum Kirchentag teil. © Stefan Seidel

  • Im Zentrum Schöpfungsverantwortung findet am Freitag das Podium »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« statt. © Stefan Seidel

    Im Zentrum Schöpfungsverantwortung findet am Freitag das Podium »Verantwortung und Schuld in der Klimakrise« statt. © Stefan Seidel

  • Auch Schauspieler und Autor Samuel Koch nimmt am Kirchentag teil und hält eine Bibelarbeit. © Stefan Seidel

    Auch Schauspieler und Autor Samuel Koch nimmt am Kirchentag teil und hält eine Bibelarbeit. © Stefan Seidel

  • Andrang am Kirchenpresse-Stand © Stefan Seidel

    Andrang am Kirchenpresse-Stand © Stefan Seidel

  • Kirchentags-Besucher strömen  zum Messegelände © Stefan Seidel

    Kirchentags-Besucher strömen zum Messegelände © Stefan Seidel

  • Viele Veranstaltungen rund ums Thema Klimaschutz sind überfüllt und viele Kirchentagsbesucher können nicht daran teilnehmen. © Stefan Seidel

    Viele Veranstaltungen rund ums Thema Klimaschutz sind überfüllt und viele Kirchentagsbesucher können nicht daran teilnehmen. © Stefan Seidel

  • Die Themen rund um Klimaschutz und Ziele der Agenda 2030 gehören zu den großen Themen in Nürnberg. © Stefan Seidel

    Die Themen rund um Klimaschutz und Ziele der Agenda 2030 gehören zu den großen Themen in Nürnberg. © Stefan Seidel

  • © Karola Richter

    © Karola Richter

  • Gut gefüllte Messehalle © Stefan Seidel

    Gut gefüllte Messehalle © Stefan Seidel

  • Heinrich Bedford-Strohm auf dem Kirchentag © Stefan Seidel

    Heinrich Bedford-Strohm auf dem Kirchentag © Stefan Seidel

  • Den Sonntag finden Sie auf dem Messegelände Nürnberg gleich neben dem Roten Sofa © Stefan Seidel

    Den Sonntag finden Sie auf dem Messegelände Nürnberg gleich neben dem Roten Sofa © Stefan Seidel

  • In Saalfeld, dem letzten Halt vor Nürnberg, verteilen sich die Bläser auf alle 3 Wagen, denn nun folgt das Unterhaltungsprogramm. © Karola Richter

    In Saalfeld, dem letzten Halt vor Nürnberg, verteilen sich die Bläser auf alle 3 Wagen, denn nun folgt das Unterhaltungsprogramm. © Karola Richter

  • In Saalfeld, dem letzten Halt vor Nürnberg, verteilen sich die Bläser auf alle 3 Wagen, denn nun folgt das Unterhaltungsprogramm. © Karola Richter

    In Saalfeld, dem letzten Halt vor Nürnberg, verteilen sich die Bläser auf alle 3 Wagen, denn nun folgt das Unterhaltungsprogramm. © Karola Richter

  • Das Blech steht bereit für das Unterhaltungsprogramm auf dem letzten Streckenabschnitt. © Karola Richter

    Das Blech steht bereit für das Unterhaltungsprogramm auf dem letzten Streckenabschnitt. © Karola Richter

  • Unterwegs wird zwischen Saalfeld und Nürnberg gesungen © Karola Richter

    Unterwegs wird zwischen Saalfeld und Nürnberg gesungen © Karola Richter

  • Theologiestudentin Lena Setzer, die uns in der neuen Ausgabe auf der Titelseite ihre Wünsche an den Kirchentag mitteilt, ist ebenfalls im Sonderzug. © Karola Richter

    Theologiestudentin Lena Setzer, die uns in der neuen Ausgabe auf der Titelseite ihre Wünsche an den Kirchentag mitteilt, ist ebenfalls im Sonderzug. © Karola Richter

  • Im Zug wird der druckfrische Sonntag gelesen, genau wie die anderen Zeitungen und Material der Sponsoren, wie der KD Bank. © Karola Richter

    Im Zug wird der druckfrische Sonntag gelesen, genau wie die anderen Zeitungen und Material der Sponsoren, wie der KD Bank. © Karola Richter

  • Heitere Stimmung und Austausch im Zug © Karola Richter

    Heitere Stimmung und Austausch im Zug © Karola Richter

  • Druckfrisch liegen die Zeitungen aus © Karola Richter

    Druckfrisch liegen die Zeitungen aus © Karola Richter

  • Willkommen im Sonderzug © Karola Richter

    Willkommen im Sonderzug © Karola Richter

  • Landesbischof Tobias Bilz versucht sich als Schaffner © Karola Richter

    Landesbischof Tobias Bilz versucht sich als Schaffner © Karola Richter

  • Posaunenchormusik am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig © Karola Richter

    Posaunenchormusik am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig © Karola Richter

  • Posaunenchormusik am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig © Karola Richter

    Posaunenchormusik am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig © Karola Richter

  • Posaunenchormusik am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig © Karola Richter

    Posaunenchormusik am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig © Karola Richter

  • Posaunenchormusik am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig © Karola Richter

    Posaunenchormusik am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig © Karola Richter

  • Landesbischof Tobias Bilz gibt dem MDR ein Interview © Karola Richter

    Landesbischof Tobias Bilz gibt dem MDR ein Interview © Karola Richter

  • Die Bahnhofsmission unterstützt mit Brezeln und Getränken © Karola Richter

    Die Bahnhofsmission unterstützt mit Brezeln und Getränken © Karola Richter

  • Posaunenchormusik wird es am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig geben © Karola Richter

    Posaunenchormusik wird es am Bahnsteig vor Abfahrt in Leipzig geben © Karola Richter

  • Der Sonderzug fährt in Leipzig an Gleis 11 ein. Über den Lokführer Herrn Schurig können Sie in unserer aktuellen Ausgabe 23 lesen. © Karola Richter

    Der Sonderzug fährt in Leipzig an Gleis 11 ein. Über den Lokführer Herrn Schurig können Sie in unserer aktuellen Ausgabe 23 lesen. © Karola Richter

→ hier klicken zum vergößern ←