Lange Schatten der Geschichte

Von Jochen Birkenmeier
  • Artikel empfehlen:

Die Auseinandersetzung mit den judenfeindlichen Irrwegen der Kirche in der NS-Zeit scheint nötiger denn je: In einer Zeit, in der Antisemitismus und Verschwörungstheorien, völkisches Denken und nationalistische Mythen wieder auf dem Vormarsch sind, muss mit aller Deutlichkeit daran erinnert werden, in welche Abgründe antisemitisches Gedankengut führen kann. Die Geschichte der »Deutschen Christen« und des »Entjudungsinstituts« in Eisenach belegt dabei auf erschütternde Weise, dass auch Christen nicht vor den Einflüssen hasserfüllter Weltanschauungen gefeit sind.

Offiziell endete die Geschichte des »Entjudungsinstituts« im August 1945, aber viele seiner Mitarbeiter traten wieder in kirchliche Dien­ste und wirkten dort, teilweise in herausgehobener Stellung, bis in die 1980er-Jahre. Nachgeborene ringen bis heute damit, die guten Erinnerungen an beruflich verdienstvolle Menschen mit dem Wissen um deren Mitarbeit im Institut und dessen Verfälschung des christlichen Glaubens gedanklich zusammenzubringen. Es gilt deshalb, die Frage des Umgangs mit der belasteten Vergangenheit zu diskutieren: Die Debatte um Kirchenglocken mit NS-Motiven zeigte, dass weder die Verdrängung unangenehmer Erinnerungen noch die Zerstörung ungeliebter Zeugnisse zum Ziel führen.

Der Schlüssel liegt vielmehr in der gründlichen Aufarbeitung – der Dokumentation des Geschehenen und einer fundierten historischen Einordnung, die dabei hilft, das Vergangene zu verstehen und eine Wiederholung zu verhindern. Denn Vergebung und Versöhnung sind nur möglich, wo Schuld aufrichtig bekannt wird.

Jochen Birkenmeier ist Kurator der Ausstellung über das »Entjudungsinstitut« im Lutherhaus Eisenach.

Es konnten keine Stellenanzeigen gefunden werden.

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Glauchau
  • OrgelPunktZwölf
  • St. Georgenkirche
  • , – Freiberg
  • Andacht
  • Dom
  • , – Leipzig
  • Adventsandacht
  • Peterskirche/Taufkapelle
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»#Hybridlösungen mit Präsenzauftritten und angemessenen Online-Formaten« – #Thomanerchor arbeitet noch an Konzept f… https://t.co/HMii9SD9wQ
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Wir blicken bis #Heiligabend mit Ihnen zurück auf unsere Themen 2020. Los geht es mit einem Artikel von Kulturredak… https://t.co/RALqRggcfT
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
40 #Stollen für #Nachtcafés der #Kirchen gespendet: https://t.co/Z0Q0dMX3Dw #Dresden #Kreuzkirche #Stollenverband… https://t.co/Z0Q0dMX3Dw
vor 4 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Weihnachtliche #Vesper dieses Jahr wohl nicht vor der #Frauenkirche, sondern drinnen: https://t.co/m6xTd0686C… https://t.co/m6xTd0686C…
vor 4 Tagen