Diakonie Leipzig: Trotz Pandemie wirtschaftlich stabil

Vorstand Sebastian Steeck gibt Bericht vor der Bezirkssynode Leipzig – Personalgewinnung ist größte Herausforderung – kritischer Blick auf Diakoniestiftung in Sachsen
(so)
  • Artikel empfehlen:
Pflege Diakonie Sachsen Personal Wirtschaft Elf-Moondance/Pixabay
© Elf-Moondance/Pixabay

Die Diakonie Leipzig sieht in der Personalgewinnung die größte Herausforderung der kommenden Jahre. So würden bis 2030 bis zu 20 Prozent mehr Pflegekräfte benötigt, sagte der kaufmännische Diakonie-Vorstand Sebastian Steeck am Freitag vor der digital tagenden Bezirkssynode Leipzig. Die zweite Herausforderung im Personalbereich sei der sinkende Anteil an Kirchenmitgliedern unter den Mitarbeitenden. Derzeit liege der Anteil noch bei etwa 50 Prozent von den rund 1600 Mitarbeitenden der Diakonie Leipzig, so Steeck.

Wirtschaftlich sei der Verein gut durch die Pandemie gekommen. Geholfen habe dabei unter anderem der finanzielle Rettungsschirm der Bundesregierung, sagte Vorstand Sebastian Steeck, der seit einem Jahr im Amt ist. Um Menschen mit Behinderungen inklusiver unterzubringen, sollen große Wohnheime zugunsten kleiner Wohnstrukturen aufgelöst werden, nannte der Diakonie-Vorstand eine große Aufgabe seines Vereins. Als ein weiteres Projekt nannte er den Bau eines Diakonie-Hospizes in Leipzig. Auf die Frage eines Synodalen nach dem Verhältnis zur Diakoniestiftung in Sachsen sagte Steeck, dass er ihr Wirken kritisch sehe. »Wir glauben, dass es nicht der richtige Weg ist«, so der Vorstand. Die Diakonie Leipzig verfolge eine regionale Perspektive und keine großen Zusammenschlüsse, erinnerte er an die Verbindung der Diakoniestiftung mit der Stiftung Miteinander Leben der Stadtmission Dresden zum Unternehmensverbund Diakonie Miteinander im Jahr 2020.

Anzeige ehs

Impressionen Lausitz-Kirchentag


  • Görlitz begrüßt an diesem Wochenende zum »Lausitz-Kirchentag« © Steffen Giersch


  • Stark in der Region: Die Sorben, hier in typischer Tracht © Steffen Giersch


  • Mit viel Musik und zahlreichen Angeboten wurde gefeiert © Steffen Giersch


  • Auch Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte zu diesem Anlass Görlitz © Steffen Giersch


  • Tausende Christen nahmen am Lausitz-Kirchentag teil © Steffen Giersch


  • Strahlender Sonnenschein und Hitze beim Lausitz-Kirchentag, die Stimmung blieb oben auf © Steffen Giersch


  • Gestaltet wurde der Lausitz-Kirchentag von der Sächsischen Landeskirche (EVLKS) und der Landeskirche für Berlin-Brandenburg und Schlesische Oberlausitz (EKBO) © Steffen Giersch


  • Tausende Christen nahmen am Lausitz-Kirchentag teil © Steffen Giersch


  • Stark in der Region: Die Sorben, hier in typischer Tracht © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Musik gehörte natürlich dazu, beim Gottesdienst und zahlreichen kleinen Teilveranstaltungen © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch




  • Am gemeinsamen Stand der sächsischen Kirchenzeitung DER SONNTAG und der Berliner Zeitung DIE KIRCHE© Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Stände an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Auch diakonische Einrichtungen, wie hier die Bahnhofsmission, informierten © Steffen Giersch


  • Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte Stände © Steffen Giersch


  • Und Ministerpräsident Kretschmer nahm an zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden teil © Steffen Giersch


  • Spiel, Spaß und Informationen an vielen Ständen und Veranstaltungsorten in Görlitz © Steffen Giersch


  • Familie in Sorbischer Tracht – jede Stadt hat ihre eigene Tracht, die leicht voneinander variiert © Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Stände an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Ministerpräsident Kretschmer nahm an zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden teil – ein wichtiges Thema in der Region: Der Braunkohleausstieg © Steffen Giersch


  • Auch Bettina Westfeld nahm an der Diskussionsrunde zum Braunkohleausstieg teil © Steffen Giersch


  • Austausch und Informationen boten viele Christen an – die Besucher nahmen das gerne und gut an © Steffen Giersch


  • Am gemeinsamen Stand der sächsischen Kirchenzeitung DER SONNTAG und der Berliner Zeitung DIE KIRCHE© Steffen Giersch

Größer anschauen? Hier klicken!

Cover FamilienSonntag 2-2022

Folgen Sie dem Sonntag:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Oelsnitz/Vogtland
  • Sommerkonzert
  • Kirche Tirpersdorf
  • , – Radeberg
  • KinderKirchenNacht
  • Kirche Großerkmannsdorf
  • , – Leipzig
  • Versöhnungsgebet im Zeichen des Nagelkreuzes von Coventry
  • Nikolaikirche
Audio-Podcast

Logo LAGA Torgau 22

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»#Kirche wird #Minderheit« heißt es im neuen Sonntag. Die #Mitgliedschaftszahlen zeigen, die #katholische und… https://t.co/6skaWp59Kj
gestern
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Lausitz-#Kirchentag in #Görlitz – tausende Christen feiern. Hier unsere Impressionen vom Samstag:… https://t.co/P9l9QqsH22
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Tausende Christen feiern heute gemeinsam den Lausitz-Kirchentag in Görlitz. https://t.co/6mPYUBKqAZ… https://t.co/6mPYUBKqAZ…
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Auf der Höhe des Jahres erinnert die #Kirche an das Ende und die #Vergänglichkeit. Doch wie von Ferne und als Vorsc… https://t.co/Y6DiPnNgiH
vor 7 Tagen