Dresdner Kunstsammlungen wieder geöffnet

(epd)
  • Artikel empfehlen:
Albertinum in Dresden © Staatliche Kunstsammlungen Dresden, David Brandt/Wikipedia

Trotz steigender Corona-Infektionszahlen empfangen die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) nach mehr als vier Monaten coronabedingter Schließung wieder Gäste. Zu den ersten geöffneten Museen in Sachsen nach dem Lockdown gehörten am Montag in Dresden die Gemäldegalerie Alte Meister und die Skulpturensammlung im Zwinger. Die begrenzten Tickets seien ganz schnell ausgebucht gewesen, sagte Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch (CDU).

Natürlich hätten die Verantwortlichen überlegt, ob eine Öffnung richtig sei. Die Museen seien aber ein Lichtblick gerade in dieser Zeit. "Wir sehnen uns nach Kunst", sagte Klepsch. Dennoch sei das weitere Vorgehen vom Infektionsgeschehen abhängig. In Sachsen lag die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner an sieben Tagen am Montag bei 113, in Dresden bei 87,6.

Laut SKD-Generaldirektorin Marion Ackermann soll als nächstes am Dienstag das Leipziger Grassi Museum für Völkerkunde wieder öffnen. Am 26. März folgt laut derzeitigem Plan das Residenzschloss mit seinen Sammlungen, darunter das Grüne Gewölbe und das Kupferstich-Kabinett. Außerdem öffnen dann voraussichtlich auch das Albertinum, die Porzellansammlung im Zwinger und das Völkerkundemuseum in Herrnhut sowie weitere der insgesamt 15 Museen der SKD.

Wegen der Corona-Pandemie werden sich die Kunstsammlungen in diesem Jahr auf sieben große Ausstellungen konzentrieren, sagte Ackermann. Ein Höhepunkt werde eine Schau mit Werken des holländischen Malers Jan Vermeer van Delft (1632–1675) sein, die vom 4. Juni bis zum 12. September in der Gemäldegalerie Alte Meister zu sehen ist.

Info

Die Ausstellung "Still Alive" mit Werken der Schenkung Sammlung Hoffmann ist vom 26. März bis 4. Juli im Dresdner Albertinum zu sehen. Vom 4. Juni bis zum 12. September werden in der Gemäldegalerie Alte Meister Werke des holländischen Malers Jan Vermeer van Delft (1632–1675) gezeigt.

Folgende Sicherheitshinweise sind in den SKD zu beachten: Es gelten die bekannten AHA-Regeln mit dem Mindestabstand von 1,50 Meter und dem verpflichtenden Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes. Zeittickets für den Besuch können von Freitag an nur im Vorverkauf und online über https://shop.skd.museum/ gebucht werden. Die Kassen bleiben vorerst geschlossen. Zur Kontaktnachverfolgung werden die Daten jedes Besuchers und jeder Besucherin erfasst. Aufgrund der geltenden Hygienevorschriften können leider keine Audioguides ausgegeben werden.

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Vortrag und Gespräch
  • St.-Jakobi-Kirche
  • , – Bautzen
  • Mittagsmusik
  • Dom St. Petri
  • , – Rötha
  • Orgelkonzert für Kinder
  • St. Georgenkirche

Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Zur ruhig sind ihm die Kirchen in Ostdeutschland – lesen Sie mehr im Interview zum Thema Kirche und politische Bild… https://t.co/JWaMvUJ8GR
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Die umfangreiche Restaurierung des Herrnhuter Kirchensaals kommt voran https://t.co/P3WDGoJqlH #Brüdergemeine #Herrnhut @epdOst
vor 3 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Unsere aktuelle SONNTAG-Ausgabe ist da. Thema diese Woche: "#Danken statt jammern". Viele #Kirchen feiern in diesen… https://t.co/MCergm4dVZ
vor 4 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Wahlforum zur #btw21 in der #Jugendkirche #Chemnitz am Montagabend mit den Direktkandidaten der sechs im… https://t.co/zDFnmv47eV
vor 5 Tagen